Gelber Zettel am Auto, bereits mit Bußgeld zu rechnen?

3 Antworten

Dass man dort hält und die Schilder vorübergehend abschraubt, um sie mit reinzunehmen zwecks Anmeldung, Abmeldung, Ummeldung oder was auch immer, das ist nichts ungewähnliches. Du kannst beim Ordnungsamt anrufen oder aber im Falle eines Bußgeldes Widerspruch einlegen mit dem Verweis darauf, dass du mit den Schildern beim Straßenverkehrsamt warst. Die können das auch leicht nachkontrollieren.

Wahrscheinlich läßt sich das aber am schnellsten mit einem Anruf erledigen.

Ich denke es wird nichts kommen. Hätten die das Fahrzeug dort noch in ein paar Tagen vorgefunden, wären die davon ausgegangen das du das Fahrzeug quasi auf öffentlichen Grund entsorgt hast - also als wenn du es irgendwo im Wald abgestellt hättest. Das wäre dann eine illegale Müllentsorgung welche, aufgrund der Vielzahl an Sondermüll in einem Auto, dann durchaus mit einer Strafe von 50.000€ geahndet werden könnte. Im reinen Verkehrsrecht ist mir keine Strafe in dieser Höhe bekannt.

Naja, trotzdem scheint es ja eine Ordnungswidrigkeit gewesen zu sein. Aus dem Zettel ist auch nicht ersichtlich ob tatsächlich ein Bußgeld erhoben wurde. Heraus finden kann man das auch nicht oder?

@NocheinHase

Du könntest bei der zuständigen Behörde anrufen (ist ja auf dem Zettel angegeben - vermutlich Ordnungsamt), aber warum schlafende Hunde wecken.
Und außerdem bist du der Aufforderung das Fahrzeug zu entfernen ja nachgekommen.

Wenn auf dem "Zettel" keine Daten oder Behördenangaben stehen, dann hat sich da einer einen Scherz erlaubt. Es war ja wohl nicht der Parkplatz der Zulassungsstelle.

Ein offizieller Zettel ist es Schon. Scheint mir ein recht aufwendiger Scherz einen Klebezettel zu "faken" ;)

@NocheinHase

Welche Behörde steht denn drauf ?

@jetztgehtslos

"Freie und Hansestadt Hamburg" ist einziger Verweis

Was möchtest Du wissen?