Gehört Kasse abrechnen zur Arbeitszeit?

5 Antworten

Normalerweise ist das Zeit, die bezahlt werden müßte.Die Betonung liegt hierbei auf "müßte",denn ich weiß, dass es leider in vielen Betrieben so gehandhabt wird wie bei dir.Meine Freundin arbeitet auch im Einzelhandel auf 430 Euro Basis.Bei ihr ist es auch so üblich, dass sie erst nach Geschäftsschluß abrechnen darf, danach muß sie noch alles abschliessen, Licht ausmachen etc.Und anschliessend noch die Geldbombe zur Bank bringen, manchmal muss sie sogar noch den Schlüssel für den Laden zum Kollegen bringen, der am andern Tag Frühdienst hat. Und das alles zu Fuß bzw. per Fahrrad und selbstverständlich unbezahlt!! Wenn´s ihr nicht passt, kann sie ja gehen, es warten genung andere auf den Job-sagt der Chef.Da sie ansonsten sehr gern dort arbeitet u.das Geld auch braucht, hält sie natürlich den Mund.Einerseits verständlich, andererseits wird natürlich heutzutage viel zu viel ausgenutzt.Du musst das für dich selber entscheiden.Warte vielleicht nochmal ein bisschen ab, wie sich das ganze entwickelt u. frag evtl. die kollegen,wie es bei ihnen am Anfang war.Schreib dir die Zeiten mal auf u. wenn es überhand nimmt, würde ich das Gespräch mit dem Chef suchen.

Das wird wohl nie bezahlt werden, gerade bei den großen firmen. Ne Freundin arbeitet in nem Discounter und dort ist es so nach Ladenschluß ist Kasse machen dran und dann den Laden auf Fordermann bringen. Sie ist teilweise erst 23 Uhr raus und der Laden macht 20 Uhr zu!!! Wenn Sie Glück bekommt se ne Überstunde bezahlt, ist aber selten.

hallo girly, im einzelhandel gibt es tarifverträge bei denen 10 minuten vor und nach der arbeitzeit als aufräumarbeit also als nicht anrechenbare arbeitszeit bewertet wird. vielleicht trifft so eine regelung für das bundesland indem du wohnst auch zu. also wenn du bis 20.10 kasse machen musst wäre es dann arbeitszeit die im stundenlohn drin ist. da ist 20.15 uhr sicherlich auch noch zu verkraften. sollte die abrechnung regelmäßig länger dauern kann man sich einigen, dass man z.b. 20 minuten später anfängt oder ähnlich. oder die zeit wird gesammelt und als lohn oder freizeit vergütet. die tarifregelungen sind evtl. von bundesland zu bundesland verschieden. da musst du mal googeln. gruß nervensystem

Das kenne ich auch. In meiner Studienzeit habe ich im Schreibwarengeschäft gejobbt und habe das bezahlt bekommen. Beim Kellnern allerdings gab es immer nur Geld, bis der Laden zumachte. Aufräumen und Kasse wurde auch nicht bezahlt. Stört´s die Kollegen denn nicht, dass man sich zusammen tun könnte?

Ich bin neu, seit einem Monat und die dürfen ja alle so gut wie pünktlich gehen nur ich nicht!

@BigStgtGirly

Lass dich nicht so ausmurmeln, du hast auch einen Vertrag!!

@BigStgtGirly

Ist immer schwierig die Gradwanderung zwischen ausgenutzt werden und Engagement zeigen. Ich würde trotzdem mal mit den Kollegen sprechen, ob das bei denen anfangs auch so war. Wieso musst du denn alleine bleiben? Und musst du jedes Mal Kasse machen? Ich würde -wie gesagt- mit Kllegen sprechen, es mir noch ein Woche anschauen und dann dem Vorgesetzten sagen, dass du zwar bereit wärst, länger zu bleiben, dass du die Zeit aber abfeiern oder bezahlt haben möchtest. Es sei denn, im Vertrag ist was zu dem Thema drin.

@heligirl

Ja, so mach ich es wahrscheinlich auch!

An Deiner Stelle würde ich mich dagegen wehren. Das geht von Deiner Freizeit ab und das unbezahlt. Unmöglich.

Was möchtest Du wissen?