Gas in den Nebenkosten enthalten oder falsch verstanden?

5 Antworten

Ich bin eigentlich davon überzeugt, das bezahlt ihr extra an den Strom-/Gasversorger..in dem Fall ist es mit Strom gleichzusetzen. Warmwasser wird ja auch über die Gasversorgung laufen.

Zum anderen ist auch keine Summe für die Heizungs- und Warmwasserkosten im Mietvertrag enthalten.

Also auch nicht in den Nebenkosten enthalten..

Mal eine Frage: Wenn das Haus Gaszentralheizung hat, also eine Heizung fürs ganze Haus, könnte es doch sein, dass das Gas für die Zentralheizung in den NK enthalten ist und ihr für den Gasherd und den Gasdurchlauferhitzer extra einen Vertrag machen müsst.

Für Herd und den DE hast du sicher einen Eigenen Vertrag mit dem Versorger. Beides läuft garantiert nicht als Betriebskosten. Hast du denn keinen Gaszähler?

Lediglich das Gas als Brennstoff für die Heizungsanlage wird im Rahmen der Heizkosten abgerechnet.

Gas in den Nebenkosten enthalten oder falsch verstanden?

Falsch verstanden.

Es wurde Betriebskostenumlage vereinbart. Ihr zahlt monatlich 150 EUR voraus und nach einer Abrechnungsperiode von 12 Monaten, meist das Kalenderjahr, werden alle Kosten anteilig für eure Wohnung ermittelt und berechnet, was eine Nachzahlung und Erhöhung der Vorauszahlungen im nächsten Jahr oder umgekehrt ergibt.

Energiekosten zahlt ihr exakt nach Verbrauch. Ob der VM das Gas - wie beim Allegemeinstrom (Treppenhauslicht) für alle bezieht und nach eurem Wohnungszähler oder Verteilerschlüssel allen Mietern anteilig weiterberechnet oder euch auf einen eigenen Vertrag über Gas, wie ihr auch euren Wohnungsstromzähler allermeist selbst anmelden und direkt bezahlen müßt, verweist, solltet ihr ihn fragen.

Nur in dem 150 EUR Vorauszahlung sind diese Energiekosten definitiv nicht enthalten :-O

G imager761

Wenn das Haus (mehrere Parteien) über einen zentralen Gasanschluss (Zentralheizung, evtl mit Warmwassertank) verfügt, dann ist Gas bereits in den Nebenkosten enthalten, alle Parteien teilen sich diese Kosten und am Jahresende wird abgerechnet. In dem Fall wäre aber unter b) ein Betrag eingetragen.

Wenn ihr allerdings euren eigenen Gasanschluss (ein eigener Gaszähler für jede Wohnung, eigene Brenner) habt, und danach sieht es hier aus, dann bist du genau wie beim Strom selber dafür verantwortlich.

Es lohnt sich auf jeden Fall, Tarife zu vergleichen, wie beim Strom ist der Grundversorger meist viel teurer als die meisten anderen Anbieter. Bist du sicher, dass ihr einen gasbetriebenen Durchlauferhitzer habt?

LG

Also in der Küche ist ein Gerät in dem eine kleine Gasflamme brennt. Wenn man warmes Wasser anmacht, dann geht die Flamme deutlich auf.

Ich bin mir also ziemlich sicher, dass das unser Wasser erwärmt. Soll da heißen, dass unsere Heizung vll in den Nebenkosten enthalten is (im Mietvertrag steht, dass wir Fernwärme beziehen)

@Akkulader

Noch einmal: Ist es nicht. Ihr zahlt keine Pauschale für alles, sondern einen Vorschuss auf alle erwartbaren Nebenkosten plus Verbrauchskosten.

Anders ausgedrückt: Eine Anzahlung von 12 x 150 EUR, diese 1.800 EUR werden auf eure Jahresbetriebskostenrechnung, bestehend aus 16+1 Betriebskostenarten einschl. Fermewärmebezug, dann angerechnet.

http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/betrkv/gesamt.pdf

Ich wette eine Flasche Fassbrause, Strom und Gas für eure Wohnung und Wartungskosten der Heißwassertherme müsst ihr selbst anmelden und bezahlen.

G imager761

Was möchtest Du wissen?