FSJ kurz nach Beginn kündigen?

5 Antworten

Hallo Maximilian,

schau mal in deinen Vertrag rein. Da sollte was von Probezeit und Kündigung stehen.. ich kann innerhalb 3 Monate ohne Gründe zu nennen Kündigen und aufhören.

Ich wollte auch mein FSJ sehr früh abbrechen.. aber mittlerweile bin ich doch ganz zufrieden.

Du musst erst einmal schauen, wie du dich einbringen kannst. Anstatt 8 Stunden rumzustehen, kannst du dir doch kleine Projekte ausdenken.. oder was ihr mal basteln könnt.. gucken, ob du eine Lesestunde einrichten könntest.. nach Spielen suchen, die ihr spielen könnt.. du wirst doch wohl mit den Kindern agieren dürfen/können?

Instrumente lernen, Theater spielen, Sockenpuppentheater..

Zudem bist du doch auch da, um den Beruf genauer kennen zu lernen.. dafür könntest du dir doch mal angucken, wie das Konzept des Kindergartens ist, wie genau die Aufgaben der Erzieher sind, auf was sie achten.. wie sie die Entwicklung der Kinder protokollieren.. wie man überhaupt ein Kindergarten aufbaut, was man dafür braucht, welche Paragraphen da wichtig sind..

Hi,

bei einem FSJ hast du in der Regel eine Probezeit. Je nach Träger ist die wahrscheinlich unterschiedlich lang - bei mir waren's 8 Wochen, allerdings hab ich das alles auch an einem Gymnasium gemacht.

In dieser Probezeit jedenfalls, kannst du jederzeit ohne Angabe von Gründen kündigen. Nach der Probezeit ist ein Kündigung angeblich nur noch unter bestimmten Voraussetzungen möglich - allerdings kann dich nun wirklich niemand dazu zwingen, das FSJ zu Ende zu machen - das Ganze ist immerhin freiwillig. Wenn du also nicht mehr willst, hörste auf. Vor allem, wenn du da nichts zu arbeiten hast - dann erfüllt deine FSJ-Einrichtung nicht ihre Pflichten.


Hallo Maximilian,

offenbar hast Du Dir völlig falsche Vorstellungen von Deiner Tätigkeit gemacht. Ich würde an Deiner Stelle trotzdem nicht schon am ersten Tag das Handtuch werfen.

Gib Dir eine Frist von zwei Wochen, nach einem Tag kann man noch sehr wenig sagen. Auch die übrigen Mitarbeiter wollen sich ein Bild von Dir machen und sehen, wie Du mit den Kindern umgehst.

Wenn Du die Kinder etwas besser kennen gelernt hast, werden Dir Unterschiede auffallen. Dann wird Deine Tätigkeit auch interessanter.

Die Entscheidung, was Du machen willst, liegt natürlich bei Dir. Egal, wie Du Dich entscheidest, es gibt keinen Grund, Dich zu verurteilen.

Giwalato 

In einer Kita darf eine Erzieherin eine Person, die im Freiwilligendienst ist auf gar keinen Fall alleine mit den Kindern lassen.

Und schon gar nicht am ersten Tag.

Das ist klar eine Aufsichtspflichtverletzung.

Du solltest mit den Kindern über ein Spiel in Kontakt kommen.Eigenich freuen sich Kinder wenn junge Leute in die Kita kommen.

Das Beobachten der Kinder steht dir in deiner Position nicht zu. Das ist klar eine pädagogische Arbeit die vom entsprechenden Fachpersonal geleistet werden muss.

Du hast den Anweisungen der Erzieher zu folgen und Hilfstätigkeiten zu verrichten.

Nach einem Tag kannst du rein gar nichts beurteilen. Warte doch mal die Zeit ab. Die kennen dich nicht und umgekehrt. Sie müssen erst schauen, was sie dir zutrauen können. Schließlich ist es nicht so einfach  mit Kindern zu arbeiten, das ist eine Riesenverantwortung

Was möchtest Du wissen?