Fliesen oder Parkett in die neue Eigentumswohnung?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Guten Morgen, ich sehe das nun mal aus dem Fachlichen Aspekt, Fliesen sind wie man weiß ein Natürliches Mineral, somit wird die Wärme auch da durch geleitet, nun sehe ich das doch gerne mal aus dem Aspekt meines Berufes als Parkettleger, Parkett wird in der Regel verwendet, um das Raumklima zu erhöhen, (Mehr Wärme, Angenehme Luftfeuchtigkeit, besseres Geh komfort, Schallisolierung), Fliesen leiten gerne die Wärme weiter, das macht aber auch Parkett, zu dem kommt, sollte mal der zufall kommen, das ein Hammer fällt, ist die Fliese Kaputt, und beim Holz hat man auf jeden fall die Chance das auszubessern, im gleichen ist es wegen dem schall, wo fliesen viel an Echo weiter geben, hin gegen zu parkett, das es dort nicht ist.

Beim Parkett ist ebenfalls es so das es einen Höheren Trittschall bringt, was Fliesen nicht haben, dein Nachbar unter dir wird bei Fliesen jeden Schritt auf Stöckelschuhe hören, oder was gerade passiert, zu dem kommt das es beim Parkett nicht ist, da ein Verklebter Boden, eine Trittschall isolierung von bis zu 20 db bringt.

Zum Thema reinigung, es ist SImple in beiden aspekten, Fliesen werden leicht gereinigt, Parkett aber auch, Saugen, WIschen kannst du bei beiden alles machen.

und Fussboden heizung, da kannst du auch Fliesen, und auch Parkettverlegen, dies ist nach der DIN ( Deutsches Institut für Normungen) sogar zu gelassen, wenn du mal einen Parkettleger kommen lässt wird der dir das auch Bestätigen.

nun ist halt immer die frage wegen Optischen Aspekt, ich sag es mal so, möchte man in einer wohnung leben die fast nach einen Krankenhaus aussieht oder, möchte man in einer Wohnung leben die von der Freundlichkeit und des Lebens eines Fussbodens Profitiert ?

nun mehr liegt es nun in deinem Geschmack dich zu entscheiden, als kleine Anregung, beim Parkett möchte ich dir bei einer Fussboden Heizung von Ahorn oder von Buche abraten, dieses Holz arbeitet bei einer Fussboden Heizung enorm, und es kann die Gefahr aufkommen das, dass Parkett (Buche, Ahorn Speziell) sich zusammen zieht, und Fugen bildet.

Beste Grüße Ein Parkettleger aus Solingen

hallo klausjosef,

prinzipiell stimmt es, Fliesen fühlen sich kälter an als ein Holzboden. Mit Fussbodenheizung allerdings fühlen sie sich im Winter sehr angenehm an. Wie schon geschrieben wurde, möglich ist beides. Bei Echtholzboden in Kombination mit Fussbodenheizung solltest Du dich beraten lassen und nur gute Qualität kaufen, da der Boden durch die Wärme der Heizung mehr austrocknet, was schlecht verarbeitetes Material evtl. nicht so gut verträgt.

Meine Eltern haben in den Wohnräumen hochwertigen Parkett, dieser ist jetzt ca. 25 Jahre alt und trotz Fussbodenheizung in einwandfreiem Zustand.

Ein weiterer Aspekt: Wenn man lange steht, zB in der Küche, kann das unangenehm für die Füsse sein, da es ein harter Boden ist. (So wie der Unterschied beim Spazierengehen, ob man auf Erde oder auf Beton geht.)

Für Küche gäbe es auch die Alternative Vinyl-Boden. Gibt es ins ehr vielen schönen Farbkombinationen, wenn mal was verschüttet wird kann man es einfach aufwischen. Vinyl ist ein Naturprodukt, wobei ich glaube, hier sollte man sich schlau machen was genau der Hersteller in den jeweiligen Boden mischt und ganz wichtig: unbedingt bei der Wahl des Klebers darauf achten, dass kein Gift drinnen ist.

Wenn zB eine Kaffeetasse hinunterfällt hat sie auf Vinyl und Holz mehr Chancen zu überleben als auf Fliesen.

Auch die Farb-Wahl kann das Gefühl für Wärme/Kälte oder Wohlfühlen/Unbehagen beeinflussen.

Du siehst, es gibt sooooo viele Aspekte bei der Boden-Auswahl. Gut ist es immer, wenn man sich für Plastik- und Giftkleber-freie Alternativen entscheidet.

Am Ende aber, wie immer eine Geschmacksfrage. Ich persönlich finde ein Wohn- oder Schlafzimmer mit Fliesen eher ungemütlich und würde hier immer Echtholz vorziehen.

Hoffe, ich konnte ein wenig weiterhelfen? lg, Gitti

ich muss mich hier mal selbst korrigieren.... Vinyl ist kein Naturprodukt, Vinyl ist PVC Boden.. was ich meinte ist Linoleumbodenbelag. Sorry.

Wenn die Fliesen auf einem guten Estrich liegen gibt es kein Problem, auch wenn du keine Fußbodenheizung hast.

Die Fliesen sollten aber auch Qualität haben. Es gibt Sorten auf denen verteilst du einen Tropfen Wasser und sie sehen aus, als wenn eine Fußballmanschaft durchgelaufen ist. Da kann dir bei Parkett aber auch passieren.

Fliesen sind nur kalt wenn sie auch so aussehen, wie schon gesagt: Ist der Unterbau gut gemacht ist kein Fußbodenbelag schlecht.

Was du zum Schluß nimmst ist Geschmacksache und beides hat den Anspruch wenn es billig ist, ist es schlecht

Fliesen müssen nicht kalt sein - das kommt auf die Fliesen an. Parkett isoliert zwar besser, aber das kannst du mit geeignetem Unterbau wettmachen. Nimm das, was dir besser gefällt - schließlich wirst du das ne Weile lang ansehen müssen

Mal abgesehen von der evtl Kühle, die Fliesen ausstrahlen.

Es ist auch eine Frage der Versicherung. Du musst entscheiden, ob der Boden gefliest ist, dann ist er Teil der Wohnung und fällt unter die Haus- u. Wohnungsbesitzerhaftpflicht.

Wenn du Parkett hast, ist es ein Bodenbelag, der unter die Hausratsversicherung fällt.

Lass dir von einem Versicherungsmann vor der Entscheidung ausrechnen, mit welcher Variation du im Falle eines Schadens besser fährst.

Was möchtest Du wissen?