finanziertes auto folieren?

5 Antworten

Das machen inzwischen viele Leasingnehmer:

Das Auto direkt nach Auslieferung folieren lassen und zum Ende der Leasingzeit die Folien wieder abzunehmen. Dadurch kann man das Auto mit neuwertigem Lack zurückgeben und hat keinen Ärger mit Wertminderung wegen Lackschäden.

Was hat eine Folierung mit der Art der Bezahlung zu tun? Wenn das Auto finanziert wird, dann heißt das nur, dass du einen Kredit aufgenommen hast, um das Auto zu bezahlen. Selbst wenn die Bank in dieser Zeit den Kfz-Brief als Sicherheit behält, gehört der Wagen dir.

Lediglich bei einem Leasingwagen würde ich mir Gedanken machen.

Sollte die Bank den Kfz-Brief einbehalten haben, dann gehört dieses Fahrzeug bis zur Zahlung der letzten Rate der Bank, nicht dem Käufer.

@LiselotteHerz

Bank = Eigentümer

Kreditnehmer = Besitzer

 

Er kann das Auto verändern und folieren wie er möchte. Ich habe auch bereits ein Fahrzeug während einer Finanzierung foliert und diverse Bauteile abgeändert bzw. eine Leistungssteigerung vorgenommen. Die Bank interessiert das nicht solange sie bezahlt wird.

Das Fahrzeug gehört erst dir, wenn es komplett bezahlt wurde. 

Eine Kollegin hat sich auf ihren weißen Kia Ceed "Hello Kitty" Aufkleber/Folien gemacht. Also professionelle Aufkleber von einem Fachmann. Sie hatte diese 3 Wege Finanzierung. Der Händler hat zu ihr gesagt. Wenn sie das Fahrzeug behalten will, könne sie es machen. Sollte sie aber nach den 48 Monaten das Auto zurückgeben oder die Anschlußfinanzierung der Schlussrate scheitern bzw. kann die Schlussrate nicht zahlen können und sie muss den Wagen zurückgeben...Müsse das Fahrzeug auf den Auslieferungszustand zurückgesetzt werden. Also Aufkleber und Folierung ohne Rückstände entfernt werden. Zur Not machen die es und stellen es in Rechnung. 

Also so wurde es ihr erklärt. Bei ihrem vorherigen Ford Ka war es ähnlich. Um alle Zweifel zu beseitigen, am besten beim Kauf mit dem Händler reden. Jede Marke,Händler oder Leasinggesellschaft tickt da anderst. Andererseits haben geleaste Firmenwagen auch Firmenfolierungen auf dem Lack. Ich denke hier wird es ähnlich wie bei meiner Kollegin sein. Wenn es professionell gemacht wird und auch professionell entfernt wird ohne Rückstände, sollte es kein Problem sein.

Da das Fahrzeug euch aber nicht gehört, sollte man aber zur Sicherheit einfach nachfragen.

Diese Frage sollte Dein Kumpel einfach mit einem Sachbearbeiter der Bank besprechen und sich schriftlich bestätigen lassen, dass er Veränderungen am Fahrzeug vornehmen darf. Dann ist er auf der sicheren Seite. lg Lilo

Nur ist die Frage da man kein Geld hat um das Auto voll zu bezahlen aber Geld für eine Folierung schon da kann das Geld besser zur Abzahlung nehmen als das dafür zu machen  . Nur ein kleiner Gedankengang und Denkanstoß . Man kann diese auch als Schutz für den Lack sehen die nach einiger Zeit wieder runter muss , den das muss jede Folie nach einer bestimmten Zeit . Und erneuert werden . So was hält nicht ewig und drei Tage . Oder er hätte ein Auto in passender Farbe nehmen sollen . 

Was möchtest Du wissen?