Fenster kaputt durch Verschleiß, zahlt der Vermieter oder Mieter das?

5 Antworten

Reparatur ist grundsätzlich Sache des Vermieters.

Für einige Dinge in der Wohnung die dem häufigen Zugriff des Mieters unterliegen, z. B. Fenster-, Türgriffe oder Rollogurte, kann der VM dem Mieter die Kosten in Rechnung stellen, wenn es a) eine wirksame Kleinreparaturklausel im Vertrag gibt und b) die Reparaturkosten den da vereinbarten Höchstbetrag pro Einzelreparatur nicht übersteigt.

Der Kippmechanismus der Fenster fällt definitiv nicht darunter.

Das wäre eine Instandsetzung die vom Vermieter zu veranlassen und zu bezahlen ist.

Als sog. Kleinreparatur mit Kostenabwälzung auf den Mieter ist das nicht zulässig.

Tendenziell der Vermieter, aber bei Fenstern wird es oft etwas langwieriger... Ich habe zwei Jahre um neue Fenster kämpfen müssen, bis die Vermietung neue eingebaut hat.

Meine haben schön und fröhlich vor sich hin geschimmelt und die Rahmen waren komplett durchzogen.

Kontaktiere die Vermietung mit der Bitte um Reparatur.

Wenn es für wenig Geld zu reparieren ist, fällt es unter Kleinreparatur. Ansonsten ist das Vermietersache.

Schau mal in Deinen Mietvertrag, welche Bestimmungen zu Kleinreparaturen drin stehen.

Wenn es für wenig Geld zu reparieren ist, fällt es unter Kleinreparatur

Seit wann ist denn die Höhe der Reparaturkosten entscheidend war unter Kleinreparaturen fällt oder nicht? Nach meinem Wissen ist entscheidend das es Dinge sind die dem häufigen Zugriff des Mieters unterliegen. Ein Kippmechanismus am Fenster tut das definitiv nicht.

@anitari

Aber Anita, ich denke, die Beschreibung des Schadens sagt nichts darüber aus, ob es sich um eine Kleinreparatur handelt oder nicht. Da muss erst mal ein Fachmann ran. Die klare Aussage, dass es nicht unter Kleinreparaturen fällt, ist genauso wenig richtig.

Was ich meine: Wenn man den Fenstergriff bewegt und da ist so ein Teil verbunden, das damit auf ein anderes Teil einwirkt und das deswegen kaputt geht, weil das Fenster besonders häufig und dann womöglich auch noch schlampig gekippt wird, dann kann es durchaus unter Kleinreparaturen fallen.

Das ist Sache des Vermieters. Aber ein Austausch der Fenster wird nicht nötig sein. Sowas kann ohne weiteres repariert werden.

Was möchtest Du wissen?