Falscher Reifen bei Zwischenhändler bestellt, jetzt 35 EUR Rücknahmegebühr

3 Antworten

Hallo!

  • Da der Grund der Rücksendung ein Fehler deinerseits ist, wirst du Manipulationsgebühren übernehmen müssen.
  • Wie willst du überhaupt wissen, welche Bedingungen gelten, wenn der Freund für dich das alles bestellt hat? 

Abgesehen davon, dass dieser Freund jetzt sicher auch eine riesen Freude mit dieser Angelegenheit hat. Er hat zwar in deinem Namen, aber über sich bestellt. Er wird sich das in Zukunft sicher zweimal überlegen, ob er noch einmal so einen Freundschaftsdienst leistet.

Zusammenfassend kann gesagt werden:

  • Vorher schlecht informiert
  • Das Ganze einen Freund machen lassen
  • Hinterher reklamieren wegen Eigenfehler

Nicht gerade eine professionelle Vorgehensweise!

LG Bernd

ich habe über einen Freund 4 Autoreifen bei einer Folierungsfirma bestellt.

Daraus geht leider nicht eindeutig hervor, ob überhaupt das Fernabsatzgesetz für dich zutreffend ist.

Ich habe meinen Kollegen telefonisch gebeten, bei Firma XYZ die Reifen zu bestellen. Kurz später bekam ich von der Firma XYZ auf meinen Namen ausgeschrieben die Rechnung.

drohe mit Anwalt. Meist hilft das

Dann sollte man es aber auch durchziehen.

Was möchtest Du wissen?