Fahrzeugpapiere geben 15 Zoll an, 16 Zoll Felgen "legal"?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei den "neuen" Papieren ist nur noch die Reifengröße eingetragen, die der Werksauslieferung entspricht. Daneben sind aber eine Vielzahl von Reifen/Felgenkombinationen erlaubt, und zwar immer die Kombinationen, die dem gleichen Abrollumfang entsprechen. Ist deine Werkskombination z.B. 195/65 auf einer 15 Zoll Felge, darfst du auch 205/50 auf einer 16 Zoll Felge fahren (Dies ist nur ein Beispiel, die genaue Größe kann man im Internet mit einem "Reifenrechner" feststellen. Informationen über mögliche Felgen/Reifenkombinationen gibt dir der Hersteller, oder z.B. der TÜV. Bist du innerhalb der erlaubten Felgenkombinationen, und hat die Felge eine ABE, brauchst du nichts weiter zu veranlassen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ahh vielen dank, ist bei mir so wie du sagst, 195/65 R15, Tabelle sagt auch aus dass die Kombi passt :)

Schön hier leicht verständliche Antworten zu bekommen, wenn man wie ich nur wenig Ahnung von Autos/Kfz/whatever hat und noch weniger Ahnung hat wie man das am besten googelt :D

Google einfach den Namen deines Autos und dann "ABE" oder z.B. "erlaubte Reifenkombinationen" dahinter. Oft findest du auch auf der Herstellerseite im Download/Supportbereich die Dateien.

In dieser PDF Datei findest du dann alle offiziell zugelassenen Reifengrößen.

Eingetragen ist nur die Reifengröße mit der das Fahrzeug ab Werk ausgeliefert wurde. Auch andere Felgen- und Reifengrößen sind eintragungsfrei. Welche genau kannst du bei jeder Dekra-, GTÜ- oder TÜV-Prüfstelle erfragen.

Also soweit ich das verstehe muss ich das also eintragen lassen, richtig?

Was wäre denn die Strafe wenn ein Polizist dies bemerken würde?

@TheAge65

Was verstehst du unter eintragungsfreie Felgen- und Reifengrößen nicht? Wenn das Fahrzeug am Werk auch mit 15-Zoll Felgen zu kaufen war benötigt es keine Eintragung. Oft haben auch Felgen aus dem Zubehör eine ABE und sind eintragungsfrei. Informiere dich also wie schon geschrieben bei einer Dekra-, GTÜ- oder TÜV-Prüfstelle.

Bei meinem Auto durfte ich beispielsweise die 16-Zoll Felgen vom Sportwagen ohne Probleme montieren. Nach Abfrage beim TÜV wurden mir dann Reifengrößen angegeben welche ich auf meinem Fahrzeug mit den Felgen nutzen darf.

@Klaudrian

Ok ok, ist ja gut, danke für die nette Antwort.

Stimmt nicht ganz - eingetragen ist die kleinste Rad-/Reifenkombination die laut COC-Papieren zulässig ist. Die Auslieferungsgröße spielt bei Werkszubehör keine Rolle.

Moin bin der Macker von Brigitte

Das ist nicht ganz nach Vorschrift aber kannste machen meine Karre ist auch alles andere als nach Vorschrift und das klappt seit Jahren!!

Ahh ok, danke an dich und deine Dame dass sie dich hergeholt hat :P

Fahr einfach im Serienzustand (legal) zum TÜV und frag ob die eingetragen werden können. Falls ja fahr in eine Werkstatt, lass sie montieren und direkt TÜV drauf machen. So mach ich das immer ^^

Was möchtest Du wissen?