Fahrten für meinen Pflegebedürftigen Vater zum Arzt steuerlich absetzbar?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Diese Zeiten sind auf jeden Fall für die Pflegestufe wichtig. Ich weiss nicht, inwieweit dein Vater noch einen Einkommenssteuerausgleich macht, aber hier können Fahrtkosten abgerechnet werden. Natürlich kannst du in der Steuer die Pflege pauschal abrechnen, ich denke aber nur, wenn du selbst nichts von der Pflegekasse erhältst, also alles kostenlos erledigst, so wie du das beschrieben hast. Gehe einfach mal zum Finanzamt, die sind mittlerweile super ok und können dir dazu alles erklären, oder du googlest einfach mal. Ich an deiner Stelle würde auf jeden Fall dafür sorgen, dass du nicht deinen Vater zu den Ärzten fährst, sondern diese zu ihm kommen. Auch Zahnärzte dürfen mittlerweile Hausbesuche machen. Apotheken liefern mittlerweile auch aus, wenn du Bedenken hast, diese an deinen Vater liefern zu lassen, liefern die sicher auch an dich, die Pflegestation oder einen netten Nachbarn. Hier noch eine kleine Info: http://www.steuerberaterkammer-sachsen.de/boxes/box_press_print.jsp?node_id=2004084122013461194&id=2007225085040885176 Ich kenne das Einkommen deines Vaters nicht, auch nicht, welche Medikamente er braucht und wie hoch die Zuzahlungen sind. Man kann aber eine Zuzahlungsbefreiuung bei der Kasse beantragen (chronische Krankheit ab 1 % vom Bruttoeinkommen deines Vaters), dann erstattet die Kasse die durch Krankheit entstehenden Mehrkosten. Handel mit deiner Kasse was aus, sag du hast nicht immer Zeit, entweder kommen Ärzte ins Haus oder Taxi etc. wird bezahlt bzw. sie übernehmen deine Fahrtkosten.

Danke fürs *chen und viel Glück und Erfolg!

Was möchtest Du wissen?