Fahren ohne Führerschein - Strafe für zweite Person?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nach StVG §21 werden nur Fahrer und Halter bestraft:

http://dejure.org/gesetze/StVG/21.html

Falls der Beifahrer also nicht der Halter des Fahrzeugs ist, geht er frei aus.

ABER:

Bei einem Unfall gibt es auf jeden Fall versicherungstechnische Probleme, wenn dem Beifahrer erwiesenermaßen bekannt war, daß der Fahrer keine Fahrerlaubnis besaß.

Der Beifahrer als solches hat wenn unwissend nicht mit Konsequenzen zu rechnen. Anders sieht es mit dem Halter des Fahrzeugs aus. Wenn dieser nicht gleichzeitig der führerscheinlose Fahrer war, trifft den Besitzer eine Mitschuld, sofern er von der Nutzung der Maschine wusste.

Ich glaub mal wenns der bwifahrer nich wusste is nicht sooo schlimm. Aber wann kommts denn vor das man bei jemandem mitfährt und man nicht weiss das er keinen schein hat. Wenn er dir aber sagt dass er einen hat, hat er dich angeligen und ihn trifft die ganze schuld

Die zweite Person bekommt keine Strafe, sie ist ja nicht gefahren nur mitgefahren.

Wenn der Beifahrer einen Führerschein hat ist der Beifahrer ihn los!

@KokaCola93

@ KokaCola

Unsinn!

Das wäre allenfalls möglich wenn der Beifahrer auch Halter des Fahrzeugs ist, ansonsten droht hier überhaupt nichts.

@Crack

Genauso ist es @Crack

Nein, keine Strafe.

Strafe nur dann wenn man als Halter die Fahrt erlaubt oder geduldet hat.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Lesen, lesen, lesen... Und verstehen.

Was möchtest Du wissen?