Eine Frage bzgl Hausmeister und Briefkästen leeren

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich bin (nebenher) Hausmeister bei mir im MFH. Meine Chefin hat bei meiner Einstellung gesagt, das ich nach den Briefkästen schauen soll. Ich habe das so interpretiert, dass ich die Werbungen und kostenlosen Zeitungen (die gibt es hier zu Hauf) nach 2 Tagen aus den Briefkästen nehme, wenn diese raushängen und runterhängen, weil diese nass sind vom Regen. 

Man sollte nichts interpretieren sondern nachfragen und oder sich erkundigen ob das rechtens ist.

Jetzt hat sich eine Partei beschwert, dass ich das lassen soll. 

Ist das gute Recht des Mieters das zu verbieten. Fremde Personen haben nicht an den Briekästen der Mieter zu gehen.

Ein Kumpel von mir sagt auch ich soll dann lieber den Bewohnern sagen, dass die Ihren Briefkasten leeren sollen. 

Guter Vorschlag, aber man muss als Mieter nicht jeden Tag die Post leeren.

Ich werde auf jeden Fall morgen meine Chefin anrufen und mich erkundigen, wie Sie das haben möchte.

Nicht wie die Vermieterin das haben will, sondern was man als Hausmeister oder Vermieter darf.

 Was ist eure Meinung dazu als Hausmeister/ Bewohner eine MFH (Mehr Familien Hauses)? Wäre es euch lieb, dass Unmengen von Werbung entsorgt wird oder wolltet Ihr das selber durchschauen und dann entscheiden? 

Ich will entscheiden ob und welche Werbung ich erhalten will.

 In meiner alten Wohnung hat auch die Hausmeisterin die Zeitungen irgendwann raus, wenn die raushingen. Briefe stopfe ich natürlich wieder rein, wenn welche rausfallen...

Es ist besser wenn Du die Finger von den Briefkästen lässt, sonst unterstellt Dir vielleicht mal jemand dass Du Post öfnnest oder klaust.

MfG

Johnny

Lieber Johnny,

danke für deinen Beitrag. Ja ich sehe es ein. Briefkästen sind ab jetzt Tabu.

Wenn ich keine Werbung möchte, dann mache ich ein entsprechendes Schild dran und wenn ich in den Urlaub fahre, bitte ich jemanden, den Briefkasten zu leeren. Ansonsten würde ich auch nicht wollen, dass da jemand dran geht. Stell Dir mal vor, da kommt ein wichtiger Brief mal nicht an und dann heißt es, Du hättest ihn vielleicht mit den Zeitungen entsorgt...

Das ist ein NO GO für dich als Hausmeister. Du hast nichts an fremden Briefkästen verloren und dort auch keine Zeitungen und oder Post heraus zu holen. Dir würde ich gewaltig auf die Finger klopfen.

Einzig: sollte der Briefkasten seit Wochen überlaufen, mal nach schauen ob der zugehörige Mieter noch lebt, in dem du die Polizei verständigst. Die kümmern sich um alles weitere.

Deine Aufgabe ist es nach zu schauen ob die Briefkästen von Außen OK sind. Mehr auch nicht.

Ok. Dann lass ich das in Zukunft.

An den Briefkästen der einzelnen Mieter hast du nichts zu suchen. Das kann dir sehr schnell als "Verletzung des Briefgeheimnis" angelastet werden. Auc kannst du zum Schadensersatz aufgefordert werden, wenn angebliche Wertsendungen verloren gehen.

...ja is ja gut. Ich lass die Dinger in Ruhe.

Und wenn der Briefkasten platzt, da hast Du nichts dran zu suchen.

Egal was die Chefin sagt.

Briefe stopfe ich natürlich wieder rein, wenn welche rausfallen...

Wird ja immer besser;-)

Ok. Ich tu ab jetzt nur noch Zeitungen weg, wenn die aufm Boden liegen...

Was möchtest Du wissen?