Ebay Kleinanzeigen: Käufer stellt Käuferschutz bei Paypal gegen mich als Verkäufer?

5 Antworten

'Keine Rücknahme' ist eine sinnlose Angabe, weil das immer eine freiwillige Leistung wäre.

Der Käufer hat einen Sachmanger reklamiert. Nach seiner Angabe entsprach der Artikel nicht der Beschreibung. paypal entscheidet in solchen Fällen willkürlich.

Das hat deine Mutter mit dem akzeptieren der Zahlung über paypal akzeptiert.

Was soll getan werden?

Das paypal-Konto ausgleichen. Und in Zukunft paypal nicht mehr anbieten. Warum hat sie das getan und sich nichtmal deren AGB durchgelesen?

Ebay und Ebay-Kleinanzeigen sind 2 ganz verschiedene Sachen. Es gibt auf Kleinanzeigen keinerlei Sicherheiten bezüglich Rücknahme, Gewährleistung, etc., da Kleinanzeigen lediglich als Plattform für lokale Barzahlung gedacht ist. Jedoch hat Paypal eine funktion bei der man sein Geld zurückbekommen kann, was sich in deinem Fall (und auch in vielen ähnlichen) gegen Ebay Kleinanzeigen ausspielt.

Als Verkäufer kann man meines Wissens nach nicht viel machen, außer daraus den Unterschied zwischen Ebay und Ebay-Kleinanzeigen zu lernen. Der Käufer hat dich Wohl oder Übel um Geld betrogen. Am besten wäre es auf Kleinanzeigen nur noch Barzahlungen entgegenzunehmen.

Ich wünsche dennoch viel Erfolg dabei, den "Betrüger" zu fassen.

MfG

Es spielt keine Rolle, ob über ebay oder ebay kleinanzeigen verkauft wurde. In beiden Fällen wurde ein Kaufvertrag nach dem BGB abgeschlossen. Dieses regelt die Gewährleistung. Ein Rücknahmerecht gibt es nie.

Auf beiden Verkaufsplattformen entscheidet paypal willkürlich, wem recht gegeben wird. Dieser Entscheidung hat man sich zu beugen. Schliesslich wurden paypals AGB akzeptiert.

Hast du schriftlich, dass der Käufer erst gesagt hat, die Ware sei ok?

Wenn ja, lege Widerspruch gegen das Paypal Urteil ein und häng das als Beweis mit an.

Wie hast du reagiert nach Falleröffnung? Paypal fragt ja meist erst mal den Verkäufer um seine Schilderung, bevor die was zurückbuchen.

Wie kann man als privater Verkäufer nur PayPal anbieten? Eine bessere Einladung zum Betrug gibt es ja fast nicht...

Was du tun sollst? Dein Konto ausgleichen und draus lernen.

Du hast recht, aber indem Du PayPal-Zahlung zuglassen hast, gelten deren Regeln  und die lauten, den Käufer zufrieden zu stellen.

Das wäre Dir nicht passiert, wenn Du dir das Geld hättest überweisen lassen.

Was möchtest Du wissen?