Ebay Betrug Verkäufer? Käufer? Anzeige bei Polizei?

3 Antworten

  • Was hast du verkauft?
  • Hast du alle Mängel genannt?
  • Gab es aussagekräftige Fotos?
  • Hast du die Ware vor dem Versand genau kontrolliert?
  • Was genau kritisiert der Käufer?
  • Hat er die Anzeige tatsächlich erstattet, oder hat er erst einmal nur damit gedroht?
Sind Polizei auch für das zustädig?

Die Polizei hat grds. nichts mit der Durchsetzung von Zivilrecht zutun; eine Ausnahme gilt für sog. "pönalisiertes Zivilrecht" - d.h. die Materie unterfällt eigentlich dem Zivilrecht, weist aber gleichzeitig Berührungspunkte mit dem Strafrecht auf.

Man kann sowohl den Zivilrechtsweg beschreiten wie auch die Strafermittlungsbehörden einschalten.

Ob das jetzt im Einzelfall sinnvoll und/oder zielführend ist, steht auf einem anderen Blatt.

der Artikel, der hat er gekauft, weich deutlich von der beschreibung?

Hier kann ein Betrug vorliegen; dafür haben wir aber bei der Sachverhaltsschilderung zu wenig Informationen.

Warum klagt er nicht, sondern erstattet Anzeige bei Polizei?

Das kann insofern sinnvoll sein, dass man die Strafermittlungsbehörden die Arbeiten machen lässt und dann aufgrund der Ermittlungsergebnisse den Zivilrechtsweg beschreitet.

Bloß keine Details bekanntgeben...

Wenn du statt einem Handy ein paar Kartoffeln verschickt hast, wird es wohl eine Anzeige wegen Betrugs sein.

Was möchtest Du wissen?