10 anzeigen wegen betrug bei eBay ?

5 Antworten

  1. Das geht sicher vor Gericht
  2. Muss sie den gesamten Schaden bezahlen

Strafe richtet sich nach Vorstrafen und Sozialprognose, wie hoch die kriminelle Energie war, Einsichtsfähigkeit , Reue und Höhe des Schadens

Sozialdienst bis Jugendknast kann da rauskommen.

Wenn Sie alles zugibt, reicht das der Polizei und es reduziert auch die Strafe. Bestreitet Sie alles erfolgen Hausdurchsuchung (Handy, Tablett und PC wird auch durchsucht) und Vernehmung aller möglicher Zeugen.

Hat Sie die Ware nie losgeschickt oder nie besessen. Das ist ein gewatiger Unterschied. Hat Sie nur nicht liefern WOLLEN und zurückbezahlt ist das keine Straftat. Hat Sie nie liefern KÖNNEN - schon.

MAL MIT DEN ELTERN REDEN

Das wird sicher ein Verfahren beim Jugendgericht geben. Die Straftaten werden dann zusammengefasst und gemeinsam verhandelt.

Was dabei rauskommt, haengt u.a. auch davon ab, ob sie regelmaessig zur Schule geht oder ernsthaft einer Berufsausbildung nachgeht. Wenn nicht, koennte durchaus eine Jugendstrafe in Betracht kommen. Wenn aber ja, dann eher Jugendarrest.

Bei der Polizei sollte sie ohne Anwalt keinerlei Angaben ausser zur Person machen. Bei 10 Betrugsfaellen waere es ohnehin angeraten, sich schon vorher mit einem Anwalt zu beraten.

Das Handy wird wahrscheinlich sichergestellt und ueberprueft werden.

Sie sollte mal ueber ihre Karriere nachdenken. Vielleicht mal mit den Spezialisten vom Jobcenter reden und sich dort beraten lassen was sich mit ihren Talenten machen lässt.

Ich denke man kann sagen das sie eher wenig Talent als "Kriminelle" hat und daher besser das Berufsfeld wechseln sollte.

Ja, hier wird wohl auf Tatmehrheit abgestellt, also alle nachweisbaren Straftaten angeklagt und mit einer Gesamtstrafe abgeurteilt.

Die Schadenswiedergutmachung sollte sich mildernd auf das Strafmaß auswirken.

Hat jemand mehrere Straftaten begangen, die gleichzeitig abgeurteilt werden, und dadurch mehrere Freiheitsstrafen oder mehrere Geldstrafen verwirkt, so wird auf eine Gesamtstrafe erkannt.

Handy sicherstellen und auswerten macht nach dem längeren Zeitraum seit Begehung der Taten keinen Sinn mehr.

Sollte sie sich entschließen, bei der Polizei auszusagen, was sie im übrigen nicht tun muß, kann sie dort ohne Handy hingehen. Sie muß ja an der Aufklärung begangener möglicherweise bislang unentdeckter Staftaten nicht aktiv mitwirken.

Was möchtest Du wissen?