Dürfen Nachbarn rattengift auslegen bzw. was können wir tun wenn dann eine katze weg ist?

5 Antworten

man KANN Rattengift in seinem eigenen Grundstück auslegen, aber man kann ja keiner Katze verbieten, nicht dort hin zu gehen. Ich kenne das von Früher, da wurden Hausbesitzer VERPFLICHTET, Rattengift auslegen zu lassen, gegen Entgelt, meine Oma war da immer stocksauer, da wir keine Ratten hatten. Aber, wenn man mit den Nachbarn gut auskommt, könnte man sich da absprechen. Rattenplage ist ja belastend, aber z.B. unsere Katzen haben vor zwei Jahren noch Ratten gefangen u. sie uns vor die Tür gelegt. Wir selbst haben keine Ratten, durch die Katzen, auch kaum Mäuse. Sie holen sich die Tiere woanders her, wo vielleicht keine Katzenhaltung ist. Sie sind eben auch Raubtiere. Wenn man vernünftig wäre, könnte man es sagen bzw. das Rattengift so auslegen, daß keine Katze hinkommt. Eine Katze die Rattengift gefressen hat, geht elend zugrunde, aber ich glaube auch nicht, daß sich da die Tierschützer damit befassen. .

Fünf verschwundene Katzen? Sprecht mal das Tierheim drauf an, aber mal im Ernst wenn mir schon zweie weggekommen wären dann würd ich doch nicht noch mehr Mietzen anschaffen die dann auch "verschwinden" oder wenigstens keine Freigänger mehr halten wenn man so ekelige Nachbarn hat :(((((((((

Ich habe mir gedacht das so eine antwort kommt , aber wir haben immer ungewolt welche dazu bekommen ( eine wurde schwanger ) wir haben zwei weggegeben an verwandte und eine behalten und das ist die die nun weg ist so wie du haben wir auch immer gedacht , und unsere beiden ältesten katzen sind schon 5 jahre als... nun haben wir übrigens grade bemerkt das die andere katze gift im fell hat -.-

@Franzi2808

Ich würd echt mal beim Tierheim oder Tierarzt nachfragen. Rattengift solange deklariert darf von deinen Nachbarn gelegt werden. Würde mir dringend überlegen die Mietzen vielleicht einzuzäunen bevor noch mehr sterben oder wegkommen oder eben darüber nachdenken ob man sie nicht doch besser im Haus lässt.

@Popeija

man kann die nicht drinne lassen wir wohnen aufm land und haben zwar ein großes haus aaber 5 katzen naja nun 4 die eine ist ja seid heute weg :'( aber das sind solche freigänger die würden drinnen versauern ... -.-

@Franzi2808

Ich habe selbst eine Freigängerin die jetzt seit drei Monaten in der Wohnung ist weil sie in der neuen Umgebung nicht raus kann und es klappt. Lieber versuche ich dem Tier in der Wohnung Abwechselung zu bieten als wie sie mir hier überfahren wird.

Vielleicht könnt ihr Eure Nachbarn erst mal darum bitten, dass sie Rattengift so auslegen, dass keine Tiere rankönnen, also z.B. in ihrem eigenen Keller, der natürlich zu sein muss. Sollte das nichts nützen, würde ich mal beim nächsten Tierheim oder notfalls auch bei der Polizei anrufen und da fragen, was Ihr dagegen tun könnt.

Mit den kann man nicht reden außerdem wollen sie die katzen töten -.-*

Bei uns ist auch eine Katze verschwunden als unser Nachbar rattengift rumgestreut.. katze weg ..katze niewieder mehr da.. ich glaube das einzige was man da machen kann ist , dass ihr die katze drinnen lässt

Nein man darf Rattengift tatsächlich nicht mehr so einfach auslegen. Wenn dann nur vom Fachmann und in Köderboxen. Es darf noch nicht mal mehr einfach ei Privatpersonen verkauft werden. Rattengift wirkt verzögert. Es bewirkt daß die Leber kein Vitamin K mehr  produziert und die Tiere innerlich verbluten. Die Wirkung tritt erst nach etwa 2 Tagen ein da Ratten sehr schlau sind. bei Unbekannter Nahrung schicken sie einen Vorkoster hin. Wird er krank oder stirbt gar markieren sie es und keine Ratte frisst mehr davon. Nach 2 Tagen sehen sie keine Zusammenhang mehr. Da der Wirkstoff auch bei Menschen Haus und Wildtieren gleich wirkt darf man Rattengift nicht einfach so auslegen auch nicht auf seinem Grundstück. Es muss in Köderboxen und vom Fachmann ausgelegt werden, Wer es einfach so auslegt macht sich strafbar.

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen zu Wissen und Recht im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?