Dürfen meine Eltern mir mit 18 Jahren verbieten auszuziehen?

5 Antworten

Du kannst natürlich ausziehen. Der Staat zahlt nichts! Die Eltern müssen dir lediglich den vorgeschriebenen Unterhalt zahlen, wenn du noch in Ausbildung bist: ca. 400-500 Euro pro Monat. Damit kommst du sicher über die Runden! Oder etwa nicht? Miete, Essen, Wäsche waschen, Kleidung, Fahrtkosten, Ausbildungskosten...

Müssen sie auch nicht! Stattdessen können sie anbieten, daß sie weiter da wohnt ("Naturalunterhalt")!!!

@Wapiti64

Wieso "müssen" Eltern einer 18 jährigen Unterhalt zahlen? Wo hast du denn das her?

Es besteht zwar die Gefahr, dass deine Eltern bei einem Auszug den Kontakt zu dir abbrechen werden, aber am Auszug hindern können sie dich nicht, sofern du dich finanziell alleine über Wasser halten kannst.

Natürlich - du kannst tun uns lassen, was du möchtest (innerhalb der gesetzlichen Grenzen).

Ich persönlich finde es ohnehin nicht gut, länger als notwendig bei den Eltern zu wohnen.

Alles Gute.

mir wäre neu, dass eltern, einer vor dem Gesetz Vollmündigen Person, vorschriften machen können.

eigentlich kannst du ausziehen wenn du lust hast, deine eltern können zwar terz machen, aber solang du volljährig bist und nicht aus irgendwelchen gründen heraus in deiner entscheidungsfähigkeit beeinnträchtig bist, die einen gesetzlichen vormund benötigen würde, können sie dich nicht aufhalten.

Gruß

Also mit 18 kannste fast alles machen. Also Ausziehen auf jeden Fall. Du darfst auch mit ner Oma zusammen ziehen! Wie Du das willst. Vielleicht denken sie das Du schwul bist und haben deswegen was dagegen. Aber das würde mich trotzdem nicht abhalten auszuziehen. Das Jugendamt hat damit nichts zu tun.

Was möchtest Du wissen?