Dürfen meine eltern bei mir zur miete wohnen trotz jobcenter?

4 Antworten

Wenn es zwei getrennte Wohnung sind, die Kosten im Rahmen liegen, sollte es kein Problem sein. Ich würde aber trotzdem auf die Zahlung der Miete an dich duch das Jobcenter verzichten. Das Geld sollte an deine Eltern gehen, die dann an dich die Miete zahlen wie an jeden anderen Vermieter auch.

Wenn Du Besitzer des Hauses bist, darfst Du selbstverständlich nicht vermieten, wenn Du Eigentümer bist, dann schon ... 

Deine Eltern müssen zum Jobcenter und sich den Umzug genhmigen lassen, das heißt ihr braucht einen Meitvertrag (noch nicht unterschrieben!) und sie müssen sich die Zusicherung holen, dass die Meite weiterhin übernommen wird und ggfls. auch der Umzug ..

die Räumlichkeiten müssen in der Größe angemessen sein für zwei Personen und der Mietpreis muss innerhalb des Rahmens liegen, den das Jobcenter für diese Wohnungsgröße zahlt ....

Informationen dazu gibt es direkt bei dem zuständigen Jobcenter

Wenn es eine eigene Wohnung ist und diese angemessen für 2 Personen ist,dann sollte es da keine Probleme geben,wenn du einen ordentlichen Mietvertrag ausstellst !

Außerdem müssen sie das vorher eh beim Jobcenter oder dem Sozialamt beantragen und vor dem unterschreiben des Mietvertrages die Kostenzusicherung vom Amt einholen und dann wissen sie es zu 100 %,ob es übernommen wird oder nicht.

ich habe ein zwei-familienhaus in dem ich und eine andere familie zur miete wohnt.Ich bin besitzer des hauses.

Ja was denn nun? Du bist Mieter oder Besitzer?  

Wovon hast du denn das Haus gekauft? Dein Einkommen wurde doch früher vom Jobcenter auch schon mit angerechnet. 

zwischenzeitlich habe ich woanders selber zur miete gewohnt...ich bin besitzer des hauses

Was möchtest Du wissen?