Dürfen Kinder in der 30er Zone spielen und wer ist schuld bei einem Unfall?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auf der Straße spielen dürfen die Kinder nicht. Hier sind die Eltern gefordert. Trotzdem musst du natürlich wenn du (trotz Verbot) Kinder spielen siehst ganz besondere Sorgfalt walten lassen. Das kann dann auch so weit gehen, das du die Kinder aufforderst die Straße zu verlassen damit du ausparken kannst ohne jemanden zu gefährden. Und ja du bist dann schuld wenn was passiert, denn in so einem Fall kannst du das voraussehen.

Ich finde es übrigens unverantwortlich von den Eltern so kleine Kinder alleine draußen  spielen zu lassen.

Die Kinder dürfen nicht auf der Fahrbahn spielen, sondern dürfen sie lediglich zügig überqueren. Auf dem Bürgersteig dürfen sie machen, was sie wollen.

Leider hilft dir das nicht allzusehr, denn der tote Winkel ist allein dein Problem und von Kindern wird nicht verlangt, dass sie die Rangierbewegungen eines Autos korrekt berücksichtigen können.

Du brauchst also immer einen Einweiser oder einen zuverlässigen Rückfahrwarner.

Was du machen kannst - die Kinder von der Fahrbahn scheuchen, wann immer du sie dort beim Spielen erwischt. Sollten die Kinder nicht lernfähig sein, kannst du auch Spielsachen wie Malkreide und Ball einkassieren, wenn sie sich auf der Fahrbahn befinden und somit eine Gefährdung für die Kinder darstellen. Natürlich bekommen die Eltern alles zurück, wenn sie bei dir klingeln und sich eine freundliche, auf das Wohl der Kinder gerichtete Belehrung abholen. ;-)

Beim Rückwärtsfahren musst Du schon aufpassen das Du niemanden anfährst.

Wenn Du nichts siehst beim Rückwärtsfahren musst Du dich nötigenfalls durch eine zweite Person einweisen lassen, nur auf Verdacht das niemand da ist darfst Du nicht fahren, da trägst Du ganz allein die Haftung wenn etwas passiert, gerade dann wenn es um Kinder geht.

Wir reden hier über eine 30er-Zone, nicht einem Verkehrsberuhigtem Bereich.

Also wenn die Brut auf der Strasse rumspielt würde ich deren Eltern gehörig Was husten, auf der Strasse haben die nur Was verloren wenn sie die überqueren wollen und selbst dann haben sie dies zügig zu machen.

Natürlich besteht da eine Problematik die Kinder zu sehen wenn Du rückwärts fährst. Dazu steht aber ganz klar in den Verkehrsregeln dass Du dies mit besonderer Aufmerksamkeit musst und Dich im Zweifelsfall einweisen lassen musst.

Sieh es einfach mal von der Perspektive: Vor Dir hält ein LKW an und Du hälst genau hinter ihm. Der Fahrer merkt dass er falsch ist und möchte ein stück rückwärts fahren. Der kann in seinen Spiegeln schauen wie er will, Du bist in seinem toten Winkel und für ihn absolut nicht zu sehen. Also fährt der zurück und Dir aufs Auto auf, was würdest Du dazu sagen wenn der ankommt und sagt dass Du selber daran Schuld bist weil Du in seinem toten Winkel gestanden bist?

Nimmt man es also genau darfst Du kein Stück rückwärts fahren wenn Du nicht ganz genau wissen kannst dass Nichts hinter Deinem Auto ist und kommt es zu einem Unfall wird auch demnach entschieden. Diese Kinder (oder deren Eltern) erhalten allenfalls eine geringe Teilschuld weil sie unachtsam auf die Strasse gingen.

Wahrscheinlich handelt es sich um ein ruhiges Wohngebiet in dem praktisch nie ein Auto fährt weshalb es den Eindruck eines Verkehrsberuhigten Bereichs macht. Die Eltern solltest Du mal (höflich) auf diese Problematik hinweisen, laufen die nicht völlig neben der Spur sollte denen auch klar sein dass dem angefahrenem/überfahrenem Kind auch nicht geholfen wäre wenn sie im Recht wären.

Künftig solltest Du beim Ausfahren auf Kinder achten und wenn Welche da spielen solltest Du die direkt darauf hinweisen dass Du umdrehen musst, rückwärts fahren musst und sie nicht hinters Auto laufen/krabbeln sollen (im Falle eines Falles wärst Du wenigstens völlig unbedacht rückwärts gefahren).

Der Stärkere im Straßenverkehr (Autofahrer) ist schuld ....

trotzdem solltest Du die Nachbarn ansprechen, damit sie entprecehnd darauf achten wo die Kinder spielen, weil "Zone 30" nicht Kinderspielplatz heißt, aber bei Kindern muss man eben mit allem rechnen ... das sind dann die Erwachsenen gefragt ...

Was möchtest Du wissen?