Du Chesne Immobilien?

5 Antworten

Ich kann mich auch aktuell nur anschließen, die sind dermaßen unseriös. Nicht nur, dass es stimmt, Wohnungen werden bei Bezirken reingesetzt, die kilometerweit entfernt sind vom eigentlichen Objekt (die haben da bspw. ein großes Objekt am S-Bhf. Lichtenberg, das mit Prenzlauer Berg/Mitte/Friedrichshain beworben wird und den Worten "gleich hinter dem Alexanderplatz"). Außerdem hat man versucht, mich Anfang Juni 2015, kurz nachdem das neue Maklergesetz erlassen wurde, über den Tisch zu ziehen mit einer als "Selbstauskunft" getarnten Maklerbeauftragung für das Objekt (was ja nach dem neuen Gesetz illegal ist, sie dürfen bei einer Beauftragung nichtmal Wohnungen aus ihrem eigenen Bestand vermitteln, geschweige denn so). Ferner bin ich mir ganz sicher, dass sie bei den Quadratmeterzahlen mächtig schummeln. Die Wohnung in besagtem Objekt in der Frankfurter Allee sollte angeblich 35 qm habe, aber ich könnte schwören, dass sie geschätzte 10 qm weniger hatte und noch dazu völlig überteuert. So verlockend manche Angebote auch sein mögen, hier heißt es mächtig aufpassen oder gleich sein lassen !

Mit diesem Makler haben wir miserable Erfahrungen gemacht. Wir halten ihn für rundum unseriös. Vor allem in ImmoScout pflastert er Dutzende von Anzeigen mit zum Teil identischen Objekten mit dauerndem Löschen und Neueinstellen der Objekte, um dem vermeintlich doofen Leser immer wieder "neue" Objekte vorzugaukeln. Du Chesne erfüllt auch alle Klischees eines schmierigen Maklers vom Auto über Anzug und Benehmen. Er ist aber nicht in der Lage, vernünftige Fotos der Objekte zu machen oder einen Grundrißplan vorzulegen. Seine Praktikanten sind auch nicht viel besser. Er arbeitet mit einem dubiosen Hausverwalter zusammen, der nichts auf die Reihe bringt.

Die Frage ist zwar schön älter aber ist ja immer gut ein neues Statement zu bekommen. Wir haben uns kürzlich ein Neubauobjekt in Berlin über Du Chesne angesehen. Besichtigung war sehr unprofessionell, wurden von einer Praktikantin herumgeführt "da, Schlafzimmer, da Wohnzimmer" und dann Schweigen. Zudem wurde uns die Warmmiete mündlich gleich mal 50 € höher als online angegeben.

Ich kann vor diesem Wohnungsanbieter nur warnen!!! Ich wollte eine Wohnung besichtigen und habe telefonisch einen Termin vereinbart. Um sicher zu gehen, dass der Termin stattfindet habe ich am Tag der Besichtigung nochmals angerufen & mir den Termin, von dem Vermieter der die Besichtigung auch durchführt, bestätigen lassen. Als ich dann pünktlich vor Ort war, wurde mir von derselben Person gesagt, dass heute gar keine Besichtigung möglich sei, weil noch Handwerker in der Wohnung seien. Ohne eine weitere Entschuldigung! Ich muss dazu sagen, dass ich mir für den Termin extra frei genommen hatte & mich durch das Schneechaos (kurz vor Weihachten 2010) gekämpft habe! Eine Frechheit so mit Mietinteressenten und potenziellen Kunden umzugehen! Mein Fazit: Das muss man sich nicht bieten lassen! Es gibt genug andere, seriöse Vermieter!

Bin ebenfalls auf Wohnungssuche und habe mit diesem Makler gesprochen.

Kein Geschäftsmann ist so wortkarg im Telefongespräch, jedenfalls nicht wenn es um Dienstleistungen geht, schliesslich will man doch verkaufen?

Offenbar ist das bei duChesne nicht der Fall oder er hat es nicht nötig, bei der Marktlage in Berlin. Im Hintergrund auch noch Fernseher und Baby-/Kindergeschrei.

Die Wohnung für die ich mich interessierte sollte angeblich in Neukölln gelegen sein, dabei war sie ein paar Kilometer weit entfernt bei der S-Bahn-Station "Köllnische Heide".

Ach ja: Die Webseite und die Foto-Illustrationen darauf sehen aus wie aus dem Baukasten.

Bitte wendet Euch an professionelle Makler, der Ruf der Branche ist (zu recht in vielen Fällen) schon schlecht genug... vermutlich auch wegen Büros wie dem hier besprochenen.

FINGER WEG!

Was möchtest Du wissen?