Darf man in einer schriftlichen Abiturprüfung 0 Punkte schreiben?

3 Antworten

Ich hab vor einem Monat mathe abi geschrieben und dachte am abend zu vor auch ich bekomm nichts auf die Reihe, doch dann lief es einigermaßen (bin sehr schlecht in mathe ). Mach dir nicht so einen Kopf. Soweit ich weiß muss man in den 3 schriftlichen fächern mindestens auf 15 Punkte kommen

ich kapiere nix in mathe....ich hoffe es wird was..hab di vorprüfung auch mit 0 punkten gemacht und gelertn habe ich jetzt das ganze wochenende...bei den anderen abiprüfungen hab ich ein gutes Gefühl aber naja

Ich glaub an dich ^^ lass auf keinen Fall den kopf hängen. Mathe ist halt echt zum k*tzen

@elfentraumata

danke dir 1009fachen dank

komme aus niedersachsen und bei uns ist das so, dass man insgesamt auf ein durschnitt von 5 punkten bei den Prüfungen kommen muss, um zu bestehen. Mündliche Prüfungen können bei uns den durchschnitt steigern.

jedoch muss man man 3 Notenpunkte in der mündlichen Prüfung besser sein,um zum beispiel ein Fach mit 4 Punkten auszugleichen( wenn der Durchschnitt nicht reichen sollte)

@Flario

danke...tausendfachen dank

Also die einzigen Bedingungen sind:

1) Durchschnittlich pro Fach 5 Punkte. Also insgesamt mind. 100 Punkte.

4 x 5 (schriftlich) = 20

1 x 5 (mündlich) = 5

Macht 25, dann mal 4 (wegen der Gewichtung) sind 100.

UND

2) Man darf nicht mehr als 2 Fächer unterpunkten. Also wenn man 3 Fächer unterpunktet, siehts schlecht aus, das kann man auch nicht ausgleichen.
Das gilt hier in BW, aber bin mir relativ sicher, dass es auch bei dir gilt.

MFG

DFF

Safecall ?

Schonmal tausend dank.

@DoktorFF

ob du dir sicher bist^^

@Vulkanon

Achso :). Ja, ich bin mir sehr sicher, stimmt definitiv. Hab auch vor Kurzem Abi geschrieben und mich halt informiert. Also die BEIDEN Bedingungen müssen eingehalten werden. Also insgesamt mind. 100 Punkte bzw. 25. UND maximal 2 mal weniger als 5 Punkte schreiben :).

MFG
DFF

@Vulkanon

tausendfachen dank

Was möchtest Du wissen?