Darf man einen Behindertenausweis einlaminieren?

5 Antworten

du kannst beim versorgungsamt wo du diesen schein beantragt hast nachfragen aber in der regel geht es nicht, da man so nicht mehr gewährleisten kann und prüfen kann ob es sich um ein Original oder Fälschung handelt besser ist es in dein Fachgeschäft für Papier ect. Bastelbedarf zu gehen und dort einfach eine passende Schutzfolie/hülle zu kaufen

Ein laminiertes Dokument kann nicht mehr auf Echtheit überprüft werden und wird in vielen Fällen dadurch ungültig. Besser eine Sichthülle benutzen.

muß z.B. die Anschrift verändert werden, kommt ein Adressaufkleber auf das Dokument. Falls es laminiert ist, kann nicht garantiert werden, dass dieser hält. Denke, es ist verboten.

Es ist zwar schon eine Weile her, aber ich kann definitiv mitteilen, dass man das nicht darf! Ein Schwerbehindertenausweis hat auf der Vorderseite oben zwei freie Verlängerungsfelder! Sollte es dann soweit sein, dass der Ausweis abläuft, ist es nicht mehr möglich, diesen zu verlängern, da das mit Stempeln gemacht wird! Davon völlig abgesehen, ist das ein Dokument und eine Laminierung wäre eine Veränderung, die nicht erlaubt ist! Grüßchen aus Berlin...

ich denke wenn keine Einträge vorgenommen werden müßen ist das kein Problem, im Gegenteil das dient dem Erhalt der Sache...

"Einträge" in dem Sinne werden keine gemacht - es gibt bei Verlängerung nur zwei Stempel auf der Rückseite (den Datumsstempel /verlänergt bis) (bsp. 10(2011)) und einen Stempel vom Amt.Das geht aber nicht, wenn der Ausweis in Folie eingeschweißt wäre. Das schützt zwar den Ausweis, aber der Stempel hält dann doch nicht (verschmiert)!

Deshalb hätte ich einen Alternativ-Vorschlag. Ich führe meinen Behinderten-Ausweis in einer Brieftasche mit Klarsichthüllen mit.

Was möchtest Du wissen?