Darf man auf der Arbeit mit seinen Kunden flirten?

9 Antworten

Solche sachen würde ich mit dem Chef oder Vorgesetzten klären. Bsp.: Chef, ist es eigentlich OK wenn ich eine Kundin anspreche. Das kann von Unternehmen zu Unternehmen variieren der eine Chef soeht es locker der andere nicht, dass kann man so pauschal nicht sagen

Auf gar keinen Fall !!!

Wenn Du nicht widerstehen kannst, weil es Dich echt erwischt hast, musst Du anders versuchen, mit ihr in Kontakt zu treten, auf keinen Fall aber auf der Arbeit. Gib Ihr eine Firmenvisitenkarte von Dir, auf der hinten drauf Deine Handy-Nr. vermerkt ist, aber mehr nciht. Kein Arbeitgeber will einen Gigolo in seinen Reihen haben, von dem sich evtl. Kundinnen belästigt fühlen.

Flirten ohne aufdringlich sein finde ich ok. Bei Kellern erlebe ich das auch öfters. Ist ein schmaler Grad zwischen einfach nett/freundlich sein und flirten. Da ist das ja auch meist für das Geschäft förderlich. Aber zum Essen einladen finde ich geht in der Arbeitszeit zu weit. Was genau machst du, das du Zeit zum Essen hast? Im übrigen könnten die Damen das auch ausnutzen, insbesondere wenn sich das rumspricht.

Damit steht man auf dünnem Eis.

1. Es ist Arbeitszeit. Und Flirten steht nicht in deinem Arbeitsvertrag. Es wäre logisch, wenn der Chef etwas dagegen hat, wenn du damit deine Zeit verbringst.

2. Je nach Kundenbeziehung könnte es dem Chef gar nicht recht sein, wenn es private Kontakte zu Kunden gibt.

3. Solltest du mit Kundendaten zu tun haben, und diese dazu verwenden, Kontakt aufzunehmen, dann mag es sein, dass derjenige sich freut, wenn du ihm gefällst. Es kann aber auch sein, dass es ihm nicht gefällt und du dann Probleme bekommst, weil du Kundendaten missbraucht hast.

Interessant wäre jetzt schon Dein Beruf, aber gegen das Flirten ist eher nicht einzuwenden, das Andere könnte jedoch schon zu weit gehen... Wir kennen Deinen Chef nicht und wissen nicht, wie er reagiert... 

Was möchtest Du wissen?