Darf ich mich "Elektriker" nennen?

5 Antworten

du kannst dich so nennen nur den nachweis mit prüfung hast nicht,wenn du schon praxis sammelst versuch halt lehre dranzuhängen

du darfst dich gegebenenfalls Elektrohelfer oder sicherheitstechnisch unterwiesene Person im Sinne der VDE Richtlinien nennen, das aber auch nur, wenn du innerhalb des besagten Jahres eine entsprechende Unterweisung hattest...

solche personen dürfen:

  • Sicherungen ein und ausschalten oder wechseln (auch NH Sicherunegen)
  • beschädigte Kleingeräte in Stand setzen (einfache Arbeiten wie Wecsheln von Motorkohlen oder netzleitung)
  • Schalter, Leuchten, Steckvorrichtungen bis 230 V / 16 Ampere verkabeln
  • 400 Volt Festanschlüsse in Betrieb nehmen (nach vorheriger Absprache mit dem Anlagenbetreiber)
  • Mit erlaubnis des VNB Messeinrichtungen auswechseln, Kundenanschlüsse Sperren oder entsperren (Zählerschein vorrausgesetzt)

lg, anna

Nein Du darfst Dich nicht ELEKTRIKER nennen. Nicht ohne abgeschlossene Berufsausbildung oder 10 Jahren Berufserfahrung. Dann kannst Du sogar zur <Meisterprüfung zugelassen werden.

Bist du Elektriker? -> Nein. Nenn dich dann auch nicht Elektriker wenn du nicht das nötige Wissen hast. Sonst kommt jemand auf die Idee dich etwas machen zu lassen und du verpfuscht etwas, Häuser brennen ab und Menschen sterben.

Das ist eine Berufsbezeichnung die eine Gründliche Ausbildung von mindestens 3 Jahren mit Abschlußprüfung erfordert. Hat man die Prüfung bestanden, darf man sich Elektriker nennen!

Ich war auch schon mal in einem Operationssaal der Nurochirugie. Daher darf ich mich noch lange nicht "Neurochiroug" nennen!

Wozu sollte man sich einen Titel aneignen wollen der einem nicht zusteht wenn man nicht gerade ein Betrüger ist?

Der Grund für meine Frage ist der: Es darf sich ja fast jeder der Ahnung hat "Sanitäter" nennen (schulsanitätsdienst etc), "Rettungssanitäter" ist allerdings eine geschütze berufsbezeichung. Deswegen die Frage, ob das mit "Elektriker" und "Elektroniker" das gleiche ist. Den Ausbildungsberuf "Elektriker" gibt es übrigends garnicht

@BassFabo

zur frage nach dem warum: unter der tätigkeit eines "elektrikers" kann sich jeder etwas vorstellen und die bezeichung "bundesfreiwilligendienst in einer elektrowerkstatt" ist unglabblich lang und weniger eindeutig... ich will ja nicht selbstständig schwarz arbeiten oder so!

@BassFabo

Elektriker ist eine richtige Berufsbezeichnung, "Sanitäter" ist keine Berufsbezeichnung. Ein Sanitäter kann auch jemand sein der einen anderen Beruf hat. Außerdem weiß jeder dass ein Sanitäter "fast nichts kann", also keine Operationen durchführen kann usw.

Nur schade, dass es den Beruf Elektriker seit 1987 nicht mehr gibt.

Bei meiner Gesellenprüfung waren lediglich 3 Innungsmeister und mein Klassenlehrer anwesend. Bei der Freisprechung gesellte sich noch der Schulleiter dazu.

Von Repräsentanten der Bundesrepublik Deutschland, die mir den Titel "Elektriker" verleihen hätten können, womöglich noch mit Orden und Urkunde, war nichts zu sehen.

Was habe ich nur falsch gemacht ?

@Welfensammler

Meister dürfen ausbilden, man braucht nicht den Kanzler persönlich der einem dann per Zeremonie einen Berufstitel auferlegt.

Was möchtest Du wissen?