Darf ich als selbstständiger Hausmeister Malerarbeiten machen?

7 Antworten

ist alles nicht ganz richtig. wenn ihr euch etwas mit google beschäftigt hättet, wäre diese frage nicht zustande gekommen.

schaut euch mal an was ein hausmeisterservice alles machen kann. da gibts so einiges. alles hier aufzuzählen wäre auch zu viel, ich mach mal nur die wichtigen wie trockenbau, bodenleger, einbau genormter baufertigteile und ganz wichtig hier, der raumausstatter.

der raumausstatter beantwortet hier die frage. googlet man zu dem thema und sucht sich mal die ausbildungsverordnung dazu raus, werdet ihr sehen das dort alles zum thema malern drin steht. dort steht die gesamte berufsgeschichte drin, die auch gleich noch den bodenleger mit umfast. und bei der handwerkskammer osnabrück-emsland steht sogar unter anderem wortwörtlich bei der existensgründung mit einem "Hausmeisterservice" drin - "Raumaustattung (dekorationenaller art, polstermöbel, gestalltung von innenräumen,auch durch renovierung,anstreichen, verlegung von bodenbelägen)

also gebt nich immer gleich klein bei wenn ihr euch bei der hwk anmeldet. die wollen nur keine konkurens bei den großen firmen. und die verdienen besser wenn man einen meister macht ^^. setz euch etwas durch. infos gibts genug im internet.

Um Missverständnisse zu vermeiden und dem Irrglauben, dass Hausmeisterdienste überall Handwerksleistungen ausführen dürfen entgegenzuwirken, dürfen selbständige Hausmeisterdienste zwar sämtliche Handwerkstätigkeiten ausführen, aber diese dürfen nur im Zusammenhang mit dem Objekt stehen, für welches der Hausmeisterdienst mit der Bewirtschaftung beauftragt ist, so dass Hausmeistern ein gewisser Spielraum eingeräumt wurde, um nicht im Konflikt mit der Handwerksordnung (HWO), zu stehen!!! Sollte ein Hausmeisterdienst donnoch ein oder mehrere Handwerke ausführen wollen und bei Kundschaft arbeiten wollen, bedarf es einer Anmeldung bei der zuständigen Handwerkskammer. Dies ist allerdings mit Kosten verbunden, dem Kammerbeitrag für das ganze Geschäftsjahr!

Bei Aufträgen von Privatkundschaft u.ä, ist ein Eintrag bei der zuständigen Handwerkskammer erforderlich! Eine entsprechend ausgestellte Handwerks-/ Reisegewerbekarte mit der Angabe der erlaubten, angemeldeten Gewerke legitimiert den Handwerker und dient als Ausweis bei Kontrollen durch den Zoll und dem Gewerbeaufsichtsamt.

Sollte der Handwerker/ Hausmeister diese Karte bei entsprechenden Kontrollen nicht nachweisen können, stellt dies eine Ausübung von unerlaubten Handwerk und somit Schwarzarbeit dar. Dies wird mit empfindlichen Geldstrafen geahndet! Nach wie vor, besteht eine Abgrenzung zwischen Handwerk und Dienstleistung.

Siehe:

http://www.hwk-potsdam.de/9,244,292.html

Da Sie aber Malerarbeiten in einem Objekt durchführen sollen, welches Sie eh als Hausmeisterservice bewirtschaften, ist dies legitim und Sie brauchen mit keinerlei Sanktionen, zu rechnen. Das von den Hauseigentümern angeforderte Angebot, sollten Sie unter -malermäßige Instandsetzungsarbeiten- deklarieren.

Nachtrag:

Sämtliche Handwerksberufe bedürfen einer Ausbildung und sind nicht umsonst mit dem Abschluss eines Gesellenbrief,s verbunden! Dies dient auch der Absicherung gegenüber der Kundschaft (fachgerechte Arbeit etc.)! Beispiel: Es ist nicht Sinn und Zweck, wenn ein gelernter Einzelhandelsfachverkäufer auch Arbeiten als Dachdecker ausführt, wenn er diese Tätigkeit nicht gelernt hat. Pfusch wäre vorprogrammiert! Nachdenkenswert! Oder?

Definier´ (im Angebot, Rechnung u. ä.) die Tätigkeit nicht explizit als Malerarbeiten, sondern als Renovierungarbeiten (das umfasst ja auch Malerarbeiten). Und Renovierarbeiten fallen durchaus in das Berufsbild eines Hausmeisters, zumal du dort ohnehin tätig bist. Da liegt es doch nahe, auch Mal-Arbeiten durch den Hausmeister durchführen zu lassen.

Natürlich darfst Du die Malerarbeiten ausführen. Die Instandhaltung des Gebäudes zählt ausdrücklich zu den Hausmeistertätigkeiten. Was Du dagegen nicht darfst, ist Dich als Maler auszugeben.

Streng genommen sind Malerarbeiten, die den Eigenbedarf überschreiten hierzulande den Malermeisterbetrieben vorbehalten. Die HWK würde dir dies zumindest so bestätigen.

Als Hausmeister darfst Du KEINE großen Malerarbeiten durchführen, ohne einen Streit mit der Handwerkskammer zu riskieren.

Was möchtest Du wissen?