Darf er vor unserer Einfahrt Parken?

 - (Recht, Auto, Auto und Motorrad)

5 Antworten

Wenn nicht mehr als 3 Meter Platz ist, darf gegenüber einer Grundstückseinfahrt nicht geparkt werden. Abschleppdienst rufen, ist die schlechteste Option, du müsstest das Abschleppen bezahlen und versuchen, auf dem Zivilklageweg wieder an dein Geld zu kommen. Das kostet Nerven und möglicherweise auch noch Geld.

Verständige das Ordnungsamt, die lassen gegebenenfalls auch abschleppen, ein Verwarnungsgeld ist aber auf jeden Fall fällig.

Eventuell ja, eventuell nein. Das ist eine Einzelfallentscheidung. Aber schau mal hier:

https://www.advocard.de/streitlotse/verkehr-und-mobilitaet/parken-gegenueber-einer-einfahrt-was-ist-zu-beachten/

Vielleicht nutzt es was, wenn man einen Zettel an die Windschutzscheibe macht und höflich darauf hinweist.

Wenn der eine verschwindet, kommt der nächste. Mit einer Dame hatte ich schon gesprochen die es nicht einsehen wollte, jedoch trz. wo anders geparkt hatte. Am nächsten Tag stand da schon ein anderer Wagen

@Lukasbolt

Tja, das dürfte ein generelles Problem sein... Du kannst natürlich auch mal beim Ordnungsamt (wenn die zuständig sind) nachfragen ob es eine Möglichkeit gibt den gegenüberliegenden Parkraum als "Verbotszone" zu gestalten. Aber ich denke nicht, dass das Erfolg haben dürfte. Aber fragen kostet ja nichts...

@Lukasbolt

Dann wende dich mal an die Gemeinde, Strassenamt und schildere das Problem, eventuell kannst Du ein Hinweisschild aufstellen.

...es gibt nichts, was in D nicht geregelt wäre:

"Parken gegenüber einer Einfahrt: Was ist zu beachten?

Beim Parken gegenüber einer Einfahrt müssen Sie darauf achten, wie breit die Fahrbahn ist und ob Anwohner die Grundstückseinfahrt problemlos verlassen können. "Schmal" ist dabei ein rechtlich ungenauer Begriff und "problemlos" bedeutet nicht, dass die Ein- und Ausfahrt in einem Zug möglich sein muss.

Gut abgesichert im Straßenverkehr dank Verkehrsrechtsschutz. >>

Parken gegenüber Ausfahrt: Was gilt als schmale Fahrbahn?

Laut § 12 Absatz 3 Straßenverkehrsordnung (StVO) ist bei einer schmalen Fahrbahn das Parken gegenüber einer Ausfahrt unzulässig. Wenn Sie Ihr Auto gegenüber einer Grundstückseinfahrt parken, muss gewährleistet sein, dass Fahrzeuge mit herkömmlicher Breite die Engstelle problemlos durchfahren kann. Als Faustregel gilt, dass ein Mindestabstand von drei Metern zwischen parkendem Fahrzeug und Ausfahrt eingehalten werden muss.

Der Richtwert von drei Metern ergibt sich folgendermaßen: Die zulässige Höchstbreite eines Pkw beträgt 2,55 Meter. Um ein gefahrloses Befahren der Straße zu ermöglichen, muss ein Sicherheitsabstand von 25 Zentimetern auf beiden Seiten eingehalten werden. Daraus ergibt sich eine Breite von 3,05 Metern. In der Vergangenheit wurde dieser Wert bei entsprechenden Verfahren jedoch häufig auf drei Meter abgerundet."

Da nachzulesen:

https://www.advocard.de/streitlotse/verkehr-und-mobilitaet/parken-gegenueber-einer-einfahrt-was-ist-zu-beachten/

Woher ich das weiß:Recherche

Warum schreibt man einen derartigen Sermon, wenn es genügt hätte und auch hilfreicher gewesen wäre, einfach die ohnehin genannte Vorschrift zu zitieren.

@Mikkey

...was moserst Du jetzt hier? Ich habe keine "Predigt" geschrieben, sondern mir erlaubt, den Originaltext auszugsweise einzustellen UND einen link als Quelle anzuführen.

Immerhin fanden acht User das hilfreich und sechs haben sich bedankt. Insofern...

@HerbieSig

Der Zusatz mit der Rechnerei ist vollkommen nutzlos, weil auf derart schmalen Straßen ohnehin nicht geparkt werden darf - Feuerwehrdurchfahrt muss gewährleistet sein.

@Mikkey

...und genau darum geht es in der "Rechnerei". Kein LKW, auch keine Feuerwehr darf breiter als 2,60m sein. Insofern darf dort sehr wohl geparkt werden, wenn dort besagte 3,05m frei bleiben. ERST informieren, dann mosern...

@HerbieSig

Es geht aber um den Zusatz "bei schmalen Straßen auch gegenüber". Eine "schmale Straße" muss also zwangsläufig breiter sein als die minimale Straßenbreite, die ein parkendes Fahrzeug überhaupt übrig lassen muss

Einfach so einen Abschlepper rufen solltet ihr nicht.

Hängt ihm doch mal eine Nachricht ans Auto und sprecht ihn darin auf das Problem an.

Ist ihm vllt einfach nicht bewusst.

Ob er da parken darf, kann man so nicht sagen. dazu müsste man die Örtlichkeiten exakt kennen (Beschilderung etc)

Wenn nichts mehr hilft würde ich mal mit der Stadtverwaltung reden. mal von euch abgesehen...würde die feuerwehr etc noch in die Strasse kommen?

Was möchtest Du wissen?