Darf ein Polizist seine Dienstwaffe mit nach Hause nehmen?

3 Antworten

Baden-Württemberg:

Eindeutiges JA

Ein Polizeibeamter in BW darf seine Dienstpistole (nicht MP) auch ausserhalb des Dienstes führen - führen heißt schußbereit tragen - und natürlich auch mit nach Hause nehmen.

Das bedeutet, wenn der Polizeibeamte privat unterwegs ist, darf er diese auch führen, Ausnahmen sind beispielsweise das Versammlungsrecht - Grundsatz friedlich und ohne Waffen.... - wenn man dann privat an einer Demo teilnimmt, hat man sie weg zu lassen.

Hintergrund ist, ein Polizeibeamter darf sich JEDERZEIT selbst in den Dienst versetzen. Also privat unterwegs, er sieht etwas, was sein Einschreiten erfordert, dann darf er auch einschreiten und dann sollte er letztlich auch über seine Waffe verfügen können.

Nur zur Verdeutlichung, er DARF sich in den Dienst versetzen, er muss nicht.

Wie das in anderen Bundesländern geregelt sein mag, kann ich nicht abschließend sagen, ich weiß nur, dass das in Bayern auch noch so ist und in Bayern zudem lange Jahre ein Polizeibeamter auch noch einen Waffenschein zum Führen einer selbst beschafften Schusswaffe ausserhalb des Dienstes bekam, wenn er das wollte.

Polizeifreiwillige müssen ihre Dienstwaffen auf den Dienststellen belassen.

Die wenigsten werden das tun, man belässt normalerweise die Waffe auf der Dienststelle, dort ist sie am sichersten und zudem stört das Ding nur, was soll man auch ständig eine Zimmerflak mit sich rumschleppen, wehe wenn sie in falsche Hände gerät, etc. Dennoch erlaubt ist das - zumindest "im Ländle".

Um das hier mal aufzuklären:

jockl hat recht und die anderen auch :-D

Schupo (also die in blau/grün) müssen sie auf der Wache einschließen. SEK,MEK,Kripo usw. haben gelegentlich Rufbereitschaft, soll heißen sie müssen unter umständen direkt von zu Hause aus zu einem Tatort oder einer "Lage" also einem Einsatz. Da wäre es unsinnig, dass alle Beamten erst zur Dienststelle fahren. Somit können sie die Dienstwaffe zuhause haben.

Was die Lagerung angeht ist da glaube ich nicht wirklich was vorgeschrieben.... brauchst glaube ich dann keinen waffenschrank nur für die dienstwaffe...

Viele die kein Plan haben wieder unterwegs. "fastlink's" Antwort trifft zu 100% zu. Es ist nich relevant ob Rufbereitschaft gegeben ist oder nicht.

Ich versteh nicht ganz warum viele behaupten die Waffe müsse auf der Wache bleiben? Stört es euch? gibts den einen oder anderen "Neider"? ...

Manche Polizisten fahren auch einfach nachm Dienst in der Uniform nach Hause. Deswegen hat noch lang ncht jeder Polizist beim Samstagseinkauf seine Waffe dabei.

> Es ist und bleibt eine > DIENSTWAFFE,also nur auf den Dienst > bezogen!

Absolut richtig!^^

Wenn er sich in seiner Freizeit in Dienst versetzt, darf er auch die Dienst Waffe unter versch. Gesichtspunkten auch benutzen.

Was möchtest Du wissen?