Catering 90min zu spät -> Preis mindern?

2 Antworten

ich würde mal nachfragen, welche Gründe es dafür gab und dann mit dem Caterer ein Gespräch führen darüber, wie ärgerlich das ganze war.......ich denke bei einer Hochzeit oder einer Veranstaltung bei der man danach noch weitere Programmpunkte hat, ist es bestimmt tragischer als bei einer Sitzung.....wie gesagt, frag den Wirt ob ihr euch Kulanter weise einigen könnt (10% oder so). Ich kenne keine rechtlichen Bestimmungen die so eine Verspätung regeln, wenn danach kein Progreamm punkt versäumt wurde (z.b. dass danach eine Bootsfahrt gebucht wurde, oder ein Bus der die Gruppe abholen mus.....)

Wenn ihr den nie wieder braucht, zieht einfach 10% ab. Das ruiniert ihn nicht, reicht nicht wirklich für eine Klage und sollte euch Entschädigung genug sein.

Gelte ich als Unternehmen, Freiberufler oder sowas?

Ich bin Hobbymäßig cosplayer (verkleide mich als fiktiver Charakter) die Kostüme und perücken mache ich selbst.
Nun haben Leute angefragt ob ich gegen bezahlung denen auch was nähen /basteln würde.
Das Geld das ich als Stundenlohn kriege würde hauptsächlich dafür verwendet werden um mir das Hobby zu finanzieren wodurch ich ja mehr lernen würde, neue geräte anschaffen könnte, was ich wiederrum nutzen würde um für andere was zu machen, wodurch ja so gesehen kein gewinn erzielt werden würde.
außerdem komme ich wenns gut läuft auf 5-20 Anfragen pro Jahr, weshalb das eine sehr unregelmäßige Tätigkeit wäre und ich verdiene vielleicht 1000 € wenn überhaupt die ich dann wie gesagt ins hobby stecke und nicht z.b. in urlaub fahre oder so.
Gilt das dann als Unternehmen oder irgendwie sowas?
Edit:
Ich möchte noch mal hervorheben, alles was man als gewinn sehen könnte geht komplett zurück in das hobby ich habe am ende nichts übrig, von daher ist es mehr liebhaberrei ,
Alles andere wie unterkunft, essen usw usw wird aus anderer quelle (eltern) bezahlt.
Ich hätte damit kein regelmäßiges einkommen, oder regelmäßige arbeitszeiten, was soweit ich weiß vorraussetzung für ein gewerbe ist
man kann das ganze auch als freie arbeit? (oder wie das genau heißt) sehen, da das ganze ja auch irgendwie eine kunst ist und künstler müssen ja auch nur zum finanzamt und das da anmelden
oder kann man sowas als privatperson machen auch einfach? weil wenn ich jetzt fertige sachen z.b. über ebay verkaufe, wärs ja so als wenn ich mein zeug das ich nicht mehr brauch verkaufen. kp ist nur so ein gedanke der mir grad kam.
außerdem ich sehe durchaus ein das es als gewerbe gelten kann, bin mir nur eben nicht sicher, da vieles was auf ein gewerbe zutrifft bei mir nicht gegeben ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?