Buchführung: Entnahme G.u.s.L

3 Antworten

Das ist ein Ertragskonto, möglicherweise auch umsatzsteuerpflichtig. Das Gegenkonto ist "Privatentnahme". Das Konto "Privatentnahme" wird über das Kapitalkonto abgeschlossen, und das Ertragskonto fließt in die Gewinn- und Verlustrechnung ein. Das Konto ist deshalb ein Ertragskonto, weil darüber die private Verwendung des Wareneinkaufs (Entnahme Güter) oder der Telefon- und Kraftfahrzeugkosten (Entnahme Sonstige Leistungen) erfassi wird.

EvGusL ist ein Ertragskonto (Erfolgskonto) und daher kein Bestandskonto. Deshalb gibt es in dieser keinen Anfangs- oder Endbestand. Dieses Konto wird über das Gewinn und Verlust (GUV) Konto abgeschlossen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Ich würde mal sagen, dass es sich um ein Aufwandskonto handelt. Dieses steht in der Gewinn- und Verlustrechnung und nicht in der Bilanz !

Es gehört in die Bilanz, da es ein Unterkonto vom Eigenkapital ist!

@SweetChui

Mietaufwand ist auch ein Unterkonto des Eigenkapitals und gehört trotzdem nicht in die Bilanz. Die gesamte Gewinn- und Verlustrechnung ist ein Unterkonto des Eigenkapitals UND GEHÖRT TROTZDEM NICHT IN DIE BILANZ.

@Kleinalrik hat Recht. Es ist ein Ertragskonto und wird somit über das GUV Konto abgeschlossen.

Was möchtest Du wissen?