Bester Freund ist Polizist und hat mich alkoholisiert erwischt am Steuer - Will KEIN Auge zu drücken

5 Antworten

es geht darum dass du dich und das leben deiner Mitmenschen gefährdest, solang du nicht extremtrinker bist und 0,6 dein "normaler pegel" ist, ist deine Reaktionszeit beim fahren und erkennen von gefahrensituationen verzögert und das darfst du nicht. Freundschaft hin oder her. vielleicht hat er dir damit sogar dein leben gerettet, weil du jetzt nie wieder mit Promille fährst? sei ihm lieber dankbar. mein Fahrlehrer war schon auf genug Beerdigungen von ehemaligen schülern, die alkoholisiert nen Autounfall hatten sagte er uns. Es sind soviele deppen unterwegs, da musst du nüchtern schon derbst aufpassen. mir wär letzte Woche seelenruhig einer reingebrettert, als ich im Kreisverkehr (klare vorfahrt) war. durfte ne Vollbremsung hinlegen und der bedankt sich auch noch freundlich für die "vorfahrt"! du an meiner stelle hättest vermutlich nicht so schnell geschalten und genau DARUM geht es.

Er hat richtig gehandelt !!! wenn da wirklich sowas passiert wäre dann kannst du mir glauben dann wärst du froh er hätte es getan weil er dann seinen job los wäre und wahrscheinlich noch für den unfall zahlen müsste !!!

er hat vollkommen recht. es ist sein beruf und sein leben dass er aufs spiel setze würde, wenn er dich laufenlässt. trink weniger und versuche nicht deinen freund dazu zu bringen, etwas ungesetzliches zu tun.

Natürlich hat dein Freund richtig gehandelt, er darf auch gar nicht anders. Selbst solche, in deinen Augen "Lappalien" können dienstrechtliche Konsequenzen haben, wenns rauskommt. "Nur" 0,6 Promille........für dich lächerlich, aber fändest du es auch lächerlich, wenn einer mit dem gleichen Alkoholwert dein Kind überfährt????

Ich finde es vollkommen richtig das er kein Auge zudrückt. Er kann dadurch seinen Job verlieren und er macht sich nachher Schuldgefühle. Freundschaft hin oder her du hättest eine Gefahr für andere Menschen sein können.

Gestern Abend in eine Polizei Kontrolle geraten, Polizei fragte ob ich Drogen nehme - Habe ich mich richtig verhalten?

Hallo, gestern Abend gegen 23:00 fuhr ich mit meinem PKW über eine Landstrasse. Auf einmal sah ich von weitem mehrere PKWs die an der Straße standen, mehrere Polizisten mit Warnwesten und Absperrhütchen auf der Straße. Ich sagte: "Guck dir das an, wahrscheinlich eine Polizeikontrolle". Als ich näher kam sah ich das Prozedere, alle Autos wurden begutachtet, und ein Beamte winkte nach Gefühl einzelne PKWs an die Seite.

Ich kam der Absperrung immer näher und wurde zunehmend nervös. Ich sagte mir "Komm das schaffst du schon", atmete tief durch und fuhr auf die Hütchen zu. Ein junger Beamter schaute streng in mein Auto, ein anderer leuchtete mit der Taschenlampe. Auf einmal zog der Beamte seine Kelle und zeigte nach Rechts, ich musste raus.

Ich fuhr rechts an den Rand und blieb stehen, ein Polizist kam ans Fenster und sagte: "Guten Tag, mein Name ist XY von der Polizeistelle XY, wir führen hier eine Kontrolle durch, bitte stellen sie den Motor ab und schalten sie die Innenraumbeleuchtung an". Dann fragte er mich wo ich her komme und hin will, ich sagte dann: "Hallo, ja, ich komme gerade aus dem Inudstrie Gebiet, dort habe ich bei einem Imbiss eine Curryuwrst gegessen, und in der Spielhalle ein bisschen gespielt (normalerweise mache ich das nicht, aber heute hatte ich irgendwie Lust), und jetzt möchte ich gerne nach Hause fahren, um mich an den PC zu setzen". Der Polizist schaute seinen Kollegen ungläubig an und sagte dann: "Wann haben sie das letzte mal Drogen zu sich genommen?".

Ich sagte: "Ich nehme keine Drogen, außer Zucker und ab und zu Alkohol und Koffein". Der Beamte sagte: "Ach ist doch nicht so schlimmmmm, wir haben es doch alle gemacht, wann haben sie also das letzte mal gekifft?". Ich sagte: "Ich weiss genau dass sie mich verführen wollen das falsche zu sagen, ich sage es noch mal, ich habe mit gefährlichen Drogen NICHTS am Hut, und würde jetzt gerne weiter fahren, da ich Zuhause Popcorn machen wollte, habe es heute gekauft, für die Mikrowelle". Nachdem meine Papiere überprüft wurden, durfte ich weiter fahren, im Rückspiegel sah ich noch wie der eine Polizist den anderen anlachte, in meine Richtung schaute und mit seiner Hand vor dem Gesicht eine Wischbewegeung machte (nach dem Motto: Was war das denn für ein Spinner".

Jetzt wollte ich hier mal fragen, habe ich mich richtig verhalten und was würdet ihr mir (auch für die Zukunft) empfehlen?

...zur Frage

Geblitzt-> oma angegeben-> Polizei-> erneut jemanden anderen angeben?

Hallo!

Ich bin in der Probezeit bis August, wurde aber im Februar geblitzt, 25 km/h zu schnell in einer 80er Zone (mit Foto).

Da ich nicht das Aufbauseminar machen und die 2 Jahre Probezeitverlängerung kassieren möchte, hatte ich meine Oma angegeben. Sie hatte Bogen bekommen, hatte es bestätigt, aber dann stand die Polizei vor ihrer Tür und meinten, dass sie das doch auf den Foto nicht sein könnte. Sie sagte, sie wollte ihre Enkelin in Schutz nehmen und gab meine (alte!!!) Adresse an (wohne jetzt woanders wegen Ausbildung). Großen Ärger gab es nicht, der Polizist meinte: "Sie soll sich nicht so haben, ist doch nur ein Punkt".

Jetzt hab ich den Brief bekommen, aber würde gerne meine Mutter fragen wollen, ob sie das für mich übernehmen will, schließlich sehen wir uns ziemlich ähnlich, und auf den Foto schaue ich grade aus dem Fenster der Fahrerseite heraus, sodass man nur mein Pony, ein Auge und die Nase sieht. Also zum verwechseln ähnlich mit meiner Mutter. Hatte sie nur nicht gefragt weil ich zu feige war schäm. Jetzt würde ich wünschen ich hätte das schon vorher gemacht!

Wie klug wäre es jetzt, meine Mutter anzugeben? Wäre das zu leichtsinnig? Oder kümmert es die Behörden gar nicht? Soll ich es riskieren? Ich habe ehrlich gesagt kein Geld für Aufbauseminar und auf Probezeitverlängerung keine Lust :( Aber auch keine Lust auf eine Anzeige oder so etwas in der Art. Was würdet ihr mir raten?

(Ja ich weiß, es ist nicht erlaubt, das braucht ihr mir nicht zu sagen, ich will mich nur erkundigen!)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?