Barclaycard Kreditkarte was bedeutet dieser Abschnitt?

4 Antworten

Nein! Du zahlst zB 1000 Euro mit deiner Kreditkarte, dann werden dir 2% abgezogen. Und so weiter und so weiter: Nachteil: sehr hohe Zinsen. Ich habe 100% einstellen lassen bei Barclay.  So das mir der volle Betrag abgezogen wird im nächsten Monat. Vorteil: zahle keine Zinsen.

Also kaufst du mit der Kreditkarte ein und am ende des jeweiligen Monats wird dir der volle Betrag vom Girokonto abgebucht ? Und wenn ich quasi 2% angegeben habe werden mir von dem Kreditbetrag immer 2% abgebucht bis es abbezahlt ist ?

??

@unbekannt1699

Ja, du kannst natürlich jederzeit früher überweisen. Generell könnte 100% und ein Konto mit günstigem Dispo die bessere Wahl sein, hat allerdings den Nachteil dass rückabgewickelte Sachen ...

Richtig. Wenn du KEINE Zinsen zahlen möchtest, stell 100% ein. So wie ich.

nein, natürlich nicht 2% deines girokonten“vermögens“. 2% (aber eben mindestens 15,-€) der summe, die du barcley „schuldest“. also: dein „soll“ beträgt 1000,- euro. also zieht barcley 20,- euro monatlich von deinem girokonto ein - ausser ihr vereinbart etwas anderes

Also nur wenn ich mit der Kreditkarte einkaufe wird der Betrag verzinst ?

sicher. wenn du nichts von „ihrem“ geld ausgibst, brauchst du (natürlich) auch nichts zurück zu zahlen. allerdings wird (meist) ein jahresbeitrag fällig. den musst du immer zahlen

überleg dir das mit der kreditkarte noch mal gut. die geben zwar „fast jedem“ eine, jedoch sind die zinsen wirklich happig.

ich hab ne prepaid kreditkarte. ist manchmal etwas mühsam - aber ich komme niemalsnicht in die versuchung mehr auszugeben, als ich habe

@crazycatwoman

welche genau hast du ?

Ich hätte es ja gerne das ich damit bezahlen kann und mir der komplette Betrag am Ende des Monats von meinem Girokonto abgezogen wird weil ich keine Unsummen bezahle höchstens mal 100€ und wenn ich mitte des Monats wieder Gehalt bekomme dann kann ich am Ende meine ''Schulden'' abbuchen lassen, sowas suche ich

@unbekannt1699

Das ist kein Problem, steht ja auch dort. Du kannst die Rückzahlung auch auf 100% stellen.

ich zahle jeden monat per dauerauftrag etwas auf meine prepaid karte ein. das reicht für „kleinere“ ausgaben (die du auch meinst) oder eben für bestimmte ausgaben im urlaub. größere ausgaben (die meinen „angehäuften“ betrag überschreiten) muss ich (etwas) planen. ist aber auch kein problem, das man nicht an 2-3 banktagen regeln kann

ich habe eine von wüstenrot. aber du kannst auch einfach bei google „prepaid kreditkarte“ eingeben, da zeigen sich auch reichlich

Nein, damit ist gemeint, wieviel Du von den gezahlten Beträgen "abbezahlst".

D.h. wenn Du 1.000 EUR mit der Karte bezahlt hast, zahlst Du monatlich 20 EUR zurück, zuzüglich Zinsen. Wenn Du das nicht möchtest, kannst Du problemlos im Onlinebanking bei Barclaycard 100% Rückzahlung einstellen, dann werden alle Umsätze monatlich vom Girokonto eingezogen und Du zahlst keine Zinsen.

und noch ne frage: da steht etwas von Jahreszins 18% bezieht sich das darauf wenn ich am ende des Jahres noch 2000€ zahlen muss werden die um 18% verzinst und wenn ich monatlich direkt alle kosten abzahle und am ende des jahres nichts mehr schuldig bin wird nichts verzinst ?

@unbekannt1699

Der Jahreszins wird monatlich berechnet. Also wenn wir bei den 1.000 EUR bleiben, sieht die Rechnung so aus:

20 EUR werden abgezogen (2%), bleiben 980,- EUR.

Davon werden 18% Zinsen berechnet und durch 12 geteilt:

980 * 18% = 176,40

176,40 / 12 = 14,7

Also zahlst Du 14,70 EUR Zinsen im ersten Monat, die Folgemonate wird es weniger, da der Saldo sinkt.

Wenn Du jeden Monat den Gesamtbetrag zurückzahlst, wird nichts verzinst.

@germanils

Also werde ich keine zusätzlichen Kosten haben wenn ich immer am Ende des Monats alles 100% zurückzahle ? Und ich bleibe Zins und Schuldenfrei ?

Wenn du nichts bezahlts mit der Karte, gibt es doch auch keinen Saldo, von dem 2% eingezogen sedren können. Die Frage ist unverständlich. Oder du hast ein Verständnisproblem mit dem Lesen der AGB.

Was möchtest Du wissen?