Bahnfahrkarte nicht vorm einsteigen in den Zug entwertet.

5 Antworten

Eine Fahrkarte, die gekauft wurde, aber noch nicht benutzt, ist meiner Meinung nach grundsätzlich gültig ! Ich würde Beschwerde bei der DB einlegen, und den Schverhalt schildern, mit dem Hintergrund dieses Geld zurückzufordern. Letztendlich kann die Bahn nicht behaupten, dass Unwissenheit nicht vor Strafe schützt ! Und überhaupt, wofür sind Schaffner eigentlich da ??? Wenn im Zug keine elektronische Entwertungsmöglichkeit besteht, muss der Schaffner dies übernehmen. Zudem, wird eine Fahrkarte aus dem Automat grundsaätzlich schon, für einen gewissen Antrittsbeginn der Fahrt, entwertet ausgegeben. Das würde ich auf alle Fälle überprüfen. Viel Erfolg !!!

LG Udo

Leider ist heute Bahnfahren eine Wissenschaft für sich und das Unternehmen Bahn setzt auch alles daran, den Kunden wieder auf das Auto zu verdrängen. Mein Bahnslogan heißt "Vorsicht Kunde möchte mitfahren". Ich habe kürzlich selbst miterlebt, dass ein Zugschaffner die aktuellen Tarife nicht kennt und überteuerte Fahrkarten verkauft! Grundsätzlich gilt: Der Zug darf nur mit einem gültigen Ticket bestiegen werden. Nur bei den Drecksautomaten, die nicht funktionieren ist das immer so eine heikle Sache. Ein Automat akzeptierte nur die Geldkarte, wer hat die schon aufgeladen? Von Service ist die Bahn weit entfernt.

Ist mir letzten Sommer bei Dresden passiert. Ich (Schweizer Touristin) wusste nicht, dass man Bahnkarten entwerten muss. Hatte die Karte, am Automaten rausgelassen, wie bei uns auch. Der Schaffner war ziemlich unfreundlich, hat mir die Strafe dann aber erlassen.

kein Wunder, bei diesem Smile.....;-))

aber man kann doch auch in der Bahn abstempeln und ich glaube sogar dass man auf der Karte die Zeit des Kaufes auch sehen kann... ne Karte kann man 2 Stunden vor der Fahrt kaufen, wenn es ne Kurzstrecke ist

Tja, wenn du z.B. hier in München mit S- oder U-Bahn fahren willst musst du deine Fahrkarte (solange es nicht eine Zeitkarte - also Wochen- oder Monatskarte ist) vor Fahrtantritt draußen am Bahnsteig abstempeln. Die Kontrolleure kontrollieren nur ob du das auch getan hast. Wenn nicht - dann Zahlemann & Söhne. Ohne Wenn und Aber. Das sind halt die Beförderungsbedingungen.

Wie es bei dir ist entzieht sich aber meiner Kenntnis, da ich ja nicht weiß wo das war.

Andere Züge außer S- oder U-Bahn hab ich auch schon ewig nicht mehr benutzt. :-P

Was möchtest Du wissen?