Autoverkauf Probefahrt und jemand wurde geblitzt?

5 Antworten

Hallo derendgegner911,

Du machst im Anhörungsbogen ein Kreuz bei:

X der Verstoß wird nicht zugegeben

und äußerst Dich zum Tatvorwurf mit dem was Du hier angeführt hast.

Die Bußgeldbehörde versucht dann eine Fahrerermittlung durchzuführen. Im Rahmen der Fahrerermittlung musst Du damit rechnen, dass die Polizei zu Dir nachhause kommt und Deiner Familie und Deinen Nachbarn das Beweisfoto vorlegt und fragt ob Jemand den Fahrer kennt.

Kann der Fahrer der zum Tatzeitpunkt das Fahrzeug geführt hat nicht ermittelt werden, wird das Bußgeldverfahren eingestellt.

Im Bußgeldverfahren gibt es auch keine Halterhaftung.

Kommt es aber Zukunft noch einmal zu einem Verfahren, bei dem Du den Fahrer wieder nicht benennen kannst, kann Dir zur Auflage gemacht werden, dass Du für die Dauer eines Jahres ein Fahrtenbuch führen musst.

Schöne Grüße

TheGrow

Hallo,

normalerweise läßt man nicht irgendeinen Heini sein Auto fahren!

Du mußt dich vorher vergewissern, daß er den berühmten "Lappen" hat!

So erfährst du auch den Namen und die Adresse des potentiellen Käufers, sonst kannst du eine böse Überraschung erleben, wenn er mit dem Wagen abhaut, einen Unfall baut, oder jemanden umfährt... Alles möglich heutezutage!

Also, läßt du dich sein Führerschein zeigen, und erst dann kann er deine Kutsche durch die Gegend lenken!

Alles Gute, Emmy

...ich fürchte, Du wirst das zahlen dürfen! Du bist Halterin des Fahrzeugs (zumindest zu dem Zeitpunkt noch gewesen) und die Behörden interessiert nicht, dass nicht Du, sondern der "große Unbekannte" gefahren ist. Natürlich läßt sich anhand des Blitzerfotos nachweisen, dass nicht Du es warst....aber es gibt so etwas wie Halterhaftung.....und im Extremfall könnte man Dir die Führung eines Fahrtenbuches auferlegen.....

Wir haben in Deutschland keine Halterhaftung. Nur Ansatzweise bei Parkverstößen. Aber Richtig, das Maximale ist Fahrtenbuchauflage.

Kann dir egal sein. Du sitzt ja nachweislich nicht am Steuer.

Aber hast du echt keine E-Mail oder sonst was von ihm? Nicht mal die Nummer in der Anruferliste?

Was ich aber auch nicht ganz verstehe, daß Du Dein Auto jemandem überlässt von dem Du Nichts aber auch garnichts weißt. Was hättest Du gemacht wenn der einfach nicht wiedergekommen wäre ?

Was möchtest Du wissen?