Auto von Ex Freundin geliehen und kann den Schaden nicht bezahlen was nun?

5 Antworten

19 Jahre alt. Ich wollte einen Anwalt einschalten aber meine Eltern sind dagegen.

Dann wird das jetzt wohl mal der Zeitpunkt sein, an dem man sich überlegen muss, ob man lieber brav auf die Eltern hört und blind die 8000€ zahlt oder ob man vielleicht doch mal erwachsen wird und selbst etwas unternimmt.

Bei der Summe ist ja wohl auch eine Erstberatung beim Anwalt drin, auf die paar Euro kommts auch nicht mehr an. Der wird dann auch sicher klären können, ob nicht ein Verstoß gegen die Schadensminderungspflicht vorliegt und ob der Schaden vielleicht sogar doppelt abgerechnet werden soll - beim Versicherer und bei dir.

Ja werde ich machen stimmt schon

"Hat jemand eine Idee was ich jetzt am besten machen soll ?"

Ja, einen Anwalt einschalten. Du musst dich nicht mit einem Werkstatt-Kostenvoranschlag zufrieden geben. Da muss ein richtiger Gutachter her.

Ein Geschädigter hat auch eine Schadenminderungspflicht. Durch die Aussage der Eltern (dir eins auswischen) ist das ja wohl nicht mehr gegeben.

Du bekommst u.U. auch Prozesskostenhilfe. Somit werden deine Anwaltskosten von der PKH übernommen.

Danke werde das so versuchen und einen Anwalt einschalten auch wenn meine Eltern dagegen sind.

@xyz123123123

Du bist 19 und somit volljährig. Kannst also alles selber entscheiden. Wenn deine Eltern es nicht wollen, dann sollen sie doch das Geld für dich bezahlen.

@jochenprivat

Würden meine Eltern evtl sogar machen aber ich möchte das auf gar keinen Fall. Ich hab das ja verhauen und möchte das selbst klären.

Du hast einen Schaden verursacht, 8000 Euro und hast mit ihr abgemacht die Versicherungsbeiträge zu zahlen (wegen Hochstufung) OK

Sie soll der Versicherung bescheid sagen....dort sagt sie die Wahrheit du bist gefahren. Soweit ist alles normal.

Die Vollkasko zahlt den Schaden und will die Kosten von dir zurück, warum jetzt mit Anwalt ?? oder schon das 2. Schreiben.

Auch das ist normal, du kannst jetzt versuchen die Kosten auf eine Versicherung von dir Haftpflicht zahlen zu lassen.

Du solltest den Anwalt deine Situation schreiben und eine Ratenzahlung anbieten.Vorher mal die Rechtsanwaltskammer anrufen und fragen ob die Gebühren nicht zu hoch sind (finde ich schon) Wenn ja dem Anwalt das mitteilen und reduzierte Gebühren zahlen.(Die Kammer macht das auch kostenlos das Verhandeln)

Günstiger ist es bei den Eltern das Geld leihen und dort abbezahlen.

Deine Ex ist wohl nicht gut auf dich zu sprechen.Wenn sie der Versicherung nichts sagt. Ruf du mal an bei Ihrer Versicherung und äussere den Verdacht das du betrogen werden sollst.

Beim Bund der Versicherungen kannst du Auskunft bekommen.

Du mußt den Schaden auch nicht bezahlen. Sie hat dir den Schlüssel gegeben. Folglich nahm sie dabei in Kauf, daß das Fahrzeug Schaden nehmen könnte. Oder habt ihr einen Vertrag aufgesetzt? Etwa so: Wenn ich XY mit KFZ sowieso fahren lasse, dann verpflichtet er sich im Schadenfall die Kosten zu übernehmen.

Nimm dir ruhig einen Anwalt (der sich im Verkehrsrecht auskennt) Deine Ex wird ihn bezahlen müssen. Weil sie diesen Prozeß verlieren wird.

Ihr Anwalt will dich nur einschüchtern. Der muß was tun für sein Geld.

Warum sollte sie den Schaden der Versicherung, Melden und zahlen lassen, sie hat ihn nicht verursacht. Außerdem ist es eine Milchmädchen Rechnung wenn du für die Hochstufung aufkommst, du müsstest so lange den Ausgleich zahlen bis sie auf den niedrigsten Satz kommt und das wird wohl viele Jahre dauern.

Such dir einen Job den du neben der Schule machen kannst und begleiche so deine Schulden, so umgehst du eventuell den Eintrag in der Schufa.

Naja das kann immerhin die hälfte davon sein was ich jetzt bezahlen muss und das was sie mehr zahlen müsste hätte ich ja übernommen dann. Man hätte es wenigstens ausrechnen können. 

Was möchtest Du wissen?