Auto im Halteverbot angefahren

16 Antworten

Ein stehendes Fahrzeug kann niemals einen Unfall verursachen! Und noch ist es so, das der Verursacher haftet! Der andere erhält ein Ticket wegen falschem Parken - natürlich, mehr nicht.

Ich gehe, davon aus, dass diese Auto nicht "plötzlich" vor Dir erschienen ist, sondern Du es vorher sehen konntest ( oder es wenigstens hättest sehen können ) Da jeder Verkehrsteilnehmer aufgrund unerwartet auftauchender Hindernisse immer in der Lage sein muss auf Sichtweite zum stehen zu kommen ist Deine Fahrweise sicherlich den Gegebenheiten unangemessen ( zu schnell ) gewesen... Auch wenn ich Dir wünsche mit einem blauen Auge davon zu kommen, werden das die Argumente der Gegenseite sein...

Da Du ja nun von "der andere ist schuldig" bis "Du allein hast die Schuld" alle Möglichkeiten als Antwort bekommen hast, ein kleiner Tip von mir, falls Du nicht einen Anwalt aufsuchen möchtest:

Mach Dich hier kundig: http://www.frag-einen-anwalt.de - da bekommst Du fachkundigen, fundierten Rat und nicht schlaue Ratschläge von mir oder anderen Laienpredigern ;-)

Viel Erfolg.

sehr schön, DH!

@HelmutRn

Danke Helmut :-)

ich vermute stark, das du das auto auch im alteverbot hättest sehen müssen, genauso ist es wenn ein fußgänger bei rot über die ampel geht , du aber grün hast

Hängt vielleicht damit zusammen, ob dieses Halteverbot wegen einer Verkehrsbehinderung besteht! Dann bekäme der Falschparker vielleicht eine Teilschuld! Aber Schuld hast Du in jedem Falle auch!

Was möchtest Du wissen?