Auto drosseln lassen, um Steuern zu sparen?

5 Antworten

Nein, weil schon seit Jahren nicht mehr die PS wie früher sondern die Schadenshäufigkeit des Autotyps die Prämie bestimmen. Genau deshalb hat z.B der Porsche Turbo die niedrigste Prämie in der Haftpflichtversicherung, die es überhaupt gibt, weil er zwar viele PS hat, aber nur selten Unfälle verursacht.

Wenn du an der Versicherung sparen willst, musst du dir ein Auto aussuchen, das eine sehr niedrige Typklasse hat, weil dieser Typ nur wenige Unfälle verursacht.

Um Steuer zu sparen, müsstest du den Hubraum verkleinern und das geht nicht. Dazu müsste der Motor getauscht werden. Außerdem lohnt das überhaupt nicht, weil Steuern gar nicht mal so teuer sind und da würdest du lediglich knapp unter 10,- pro 100ccm und Jahr sparen (Bei Benzinern mit E4).

willst wirklich einen neuen Motor verbauen, Einzelabnahme und Tüv-Gutachten - wird für dich verdammt teuer

trotzdem entsteht daraus kein neues Auto, Steuer u. Versicherung wird anhand dessen berechnet.

Steuern richten sich nach ccm und Versicherung nach Schadenhäufigkeit allgemein. Eine Drosselung bringt dir somit also gar nichts.

Man kann natürlich sein Auto drosseln, aber das hat keinen Sinn, schon gar nicht versicherungstechnisch. Da wird auch nichts günstiger.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Steuern gehen nach Euronorm und dem Hubraum, da wird es eher nichts mit drosseln.

Versicherung hat weniger was mit der Leistung, als mit der Schadenshäufigkeit in der Region und deiner aktuellen Schadenfreiheitsklasse zutun.

Was möchtest Du wissen?