Bezahle ich beim Leasing auch Steuern und Versicherung beim Auto?

5 Antworten

Beim normalen Leasing wie auch bei einer Finanzierung gehen alle anfallenden Betriebskosten natürlich zu deinen Lasten. Es gibt aber auch Leasing- oder Finanzierungsangebote, da ist die Herstellerversicherung gleich in der Rate enthalten. Ist für Fahranfänger nicht schlecht. Dennoch ist Leasing immer die teuerste Art einer Autofinanzierung, denn abgerechnet wird am Ende der Laufzeit. Ich sag jetzt mal etwas pauschal: Keine Sonderzahlung am Anfang, niedrige monatliche Raten, teures Ende. Für die Kfz-Steuer ist immer der Halter verantwortlich.

Natürlich musst du auch für ein geleastes Fahrzeug Steuern und Versicherung zahlen.

Etwas anderes ist es, wenn dir deine Firma ein Fahrzeug auch zum privaten Gebrauch zur Verfügung stellt.

Also ein Auto unserer Familie ist auch geleast und es ist all in, kfz Steuer, Versicherung, alle Reparaturen und Inspektionen...Alles is in der Rate mit rein genommen, wird etwas teuer dann aber man hat null Probleme... Plus ne Absicherung bei auslaufen des vertrages für evtl Schönheitmängel...Der Wagen rennt seit 1 jahr und 3 Monaten bei uns und bis jezz nie ein Problem gehabt... Man sollte sich erst schlau machen bevor man schreibt... Klar nicht jeder bietet das so in dem Umfang an, aber es gibt es uns das is auch gut so...

Natürlich gibt es solche Leasingverträge. das ist aber nicht der Normalvertrag sondern ein sogenanntes Voll-Leasing. Allerdings ist die Kfz-Steuer sicher nicht enthalten.

wenn man ein Auto least, gibt es verschiedene Leasing-Modelle. man kann bestimmte Pakete hinzubuchen, z.B. eben auch eine Vollkaskoversicherung und die Steuer. nicht jeder Leasingvertrag beinhaltet automatisch diese Optionen.

Die KFZ-Steuer kann auf keinen Fall vom Leasinggeber in die Rate integriert werden, weil Schuldner der Steuer stets der Leasingnehmer ist. Die Versicherung hingegen kann durchaus Teil des Pakets sein.

Was möchtest Du wissen?