Auto auf meinen Namen angemeldet Geld vom Jobcenter?

4 Antworten

Selbstverständlich darfst du das Fahrzeug auf deinen Namen anmelden, auch wenn du nicht der Eigentümer bist. Mit Kürzungen musst du deswegen nicht rechnen. Selbst wenn es dein Eigentum wäre, spräche nichts dagegen. Du musst lediglich aufpassen, da durch das Fahrzeug Kosten entstehen (Vesicherung, Steuer, Wartung, Reparaturen etc.), für die du aufkommen musst. 

Ob das, was du vor hast, moralisch richtig ist, steht auf einem anderen Blatt. 

Wieso eine Linke Tour ? Ich habe Jahrelang ein Auto besessen. Der Wagen wird nur auf mich angemeldet, da ich ganz andere Prozente als meine Mutter bei der Versicherung habe. Aus keinem anderen Grund. Zudem bekomme ich meine Leistung nur noch bis Ende Juli.

Der Link funktioniert leider nicht. 

Das Stimmt. Es spielt keine Rolle ob ich Eigentümer bin oder nicht. Aber sobald der Wagen den Wert von 7500 überschreitet spielt es doch eine Rolle. Der Wagen hat einen Wert von knapp 10 K. Wenn es aber wie gesagt auf meinen Namen angemeldet ist und meine Mutter der Eigentümer ist, spielt es doch keine Rolle ?! Danke erstmal für eure Beiträge.

Simmt's oder habe ich recht :)

Ganz schön "linke" Tour, um ein eigenes Auto vor dem Amt "zu verstecken".

wieso "linke" Tour? Er darf dich ein Fahrzeug sein eigen nennen. Siehe meinen Link.

@Leisewolke

Hinzu kommt, dass er nicht Eigentümer des Fahrzeugs, sondern nur Halter ist.

Was möchtest Du wissen?