Artikel vertreiben auf Spendenbasis - ist das schon ein Kleingewerbe?

3 Antworten

Da dein Kumpel keine gemeinnützige Organisation (wie z.B. Verein, Stiftung, Partei) ist, kann er keine Spenden annehmen. Das sind Geldgeschenke, die - weil sie im Zusammenhang mit Waren erhalten werden - dazu führen, dass das Ganze ein Gewerbe ist und entsprechend angemeldet werden muss.

Auch dieses "Kleingewerbe" ist meldepflichtig. Die Homepage muß natürlich auch ein einwandfreies Impressum enthalten.

Da der "Kunde" ohne "Spende" nichts erhält - wird hier eine Ware vertrieben.

http://spendenbescheinigung.info/wie-sind-spenden-definiert/

Entschuldigung, falls das nicht genau herausgekommen ist: der Kunde erhält die Ware auch ohne Spende.

Was möchtest Du wissen?