Argumente dafür, dass man mit 16 autofahren darf

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Pro

Lernen Verantwortung zu übernehmen: Viele Jugendliche fangen mit 16 ja auch schon eine Berufsausbildung an und um eine Ausbildung zu machen bzw. arbeiten zu gehen, muss man ja auch eine gewissen Verantwortung übernehmen können. Wenn man das kann, sollte man auch in der Lage sein, ein Auto fahren zu können - dafür ist ja auch etwas Verantwortung erforderlich. Man könnte das auch so wie beim jetzigen Modell machen - nur halt ein Jahr eher. Also das mit 16 den Führerschein macht und unter Begleitung fährt, so dass man mit 17 alleine fahren darf.

Flexibler und Unabhängiger: Es gibt ja auch Regionen mit einer eher  schweren Zugang zu öffentlichen Verkehrsmitteln. Hier wäre es einfacher, wenn man mit dem Auto fahren kann. Außerdem ist man unabhängiger von seinen Eltern etc.

Contra

Alternativen: In dem Alter kann man ja z. B Mofa mit 15 machen und so. Das macht ja keiner mehr, wenn man dann schon Auto fahren darf.

Jeder Jugendliche ist anderes. Einige sind vielleicht etwas reifer und können in dem Alter schon Autofahren. Aber bei anderen, wäre es besser wenn es so bleibt wie es jetzt ist (Führerschein mit 18 bzw. mit 17 mit Begleitung). In dem Alter könnte es eingen noch an Verantwortungsbewusstsein fehlen

Mir fällt nicht viel ein dazu :/

So spontan fällt mir ein, dass manche schon mit 16 arbeiten und nicht jeder so leicht zu seiner Arbeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln kommt. Manche wohnen ja sogar in Orten wo der Bus nur alle 2 Stunden fährt und somit der Tag sehr anstrengend sein kann.

Durch mehr Unfälle werden mehr Autos/Ersatzteile verkauft was die Automobilindustrie ankurbelt.

Du bist halt mobiler und musst nicht immer Mama/Papa fragen ob sie dich wohin fahren oder misst nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren.

Man ist unabhängig von anderen und lernt schneller Verantwortung zu übernehmen

Was möchtest Du wissen?