Arbeitszeiten Schwangerschaft Gastronomie

4 Antworten

Schwangerschaft ist keine Krankheit und solange sie keine Beschwerden hat, kann sie arbeiten. Der Körper wird ihr schon signalisieren, wenn er Pause braucht oder gar eine Auszeit.

Grad in der Gastronomie kann es zu spät sein, wenn der Körper sich meldet. Mal abgesehen davon, verlangen Chefs gern etwas mehr als möglich. Da lohnt es sich, die Vorschriften zur Hand zu haben. 

Und damit die Schwangerschaft nicht zur "Krankheit" wird, gibt es das Mutterschutzgesetz. Dabei geht es nicht ums "Nicht"-Arbeiten, sondern um bestimmte Beschäftigungsverbote, Gestaltung des Arbeitsplatzes, Arbeitszeiten, Kündigungsverbot etc. Hält sich der Arbeitgeber nicht an die Gesetze und handelt vorsätzlich oder fahrlässig, kann das mit einer Geldbuße bis zu fünfzehntausend Euro geahndet werden und wer vorsätzlich einige bezeichnete Handlungen begeht und dadurch die Frau in ihrer Arbeitskraft oder Gesundheit gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

Hier kannst du mehr lesen: http://www.abseits.de/muschug.html

Da in dem Artikel nichts über Sonn- und Feiertage steht, gehe ich mal davon aus das in der Gastro auch an diesen Tagen gearbeitet werden muss???

Der Link ist uralt 

Wem "gehoert" die Urne?

Mein Vater ist im letzten Jahr verstorben. Er und ich hatten seit Jahren keinen Kontakt.

Wir sind zwei Geschwister und haben beide das (verschuldete) Erbe ausgeschlagen. Meine Schwester hat bei ihm gelebt.

Er hatte eine Mitbewohnerin, die sich in seinen letzten Jahren um ihn gekümmert hat und seine gerichtliche Betreuerin war. Meine Schwester ist aufgrund ihrer psychischen Erkrankung da rausgehalten worden.

Seine Mitbewohnerin (nennen wir sie der einfach mal Frau X) hat laut Aussagen meiner Schwester eine sogenannte Generalvollmacht über den Tod hinaus erhalten, welche besagt, dass sich Frau X (natürlich über ein Bestattungsinstitut) um Einäscherung und Verstreuen der Asche in einem Schweizer Bergbach kümmern soll und darf.

Die Urne war auch in der Schweiz.

Dort wurde der Frau X aber aus welchen Gründen auch immer die Urne ausgehändigt, was dort legal sei mit der Auflage, die Urne hier in D zu bestatten.

Jetzt steht die Urne in ihrer Wohnung und sie macht keinerlei Anstalten, die Urne irgendwo beisetzen zu lassen.

Auch wenn ich keinen Kontakt mehr zu meinem Vater hatte, wünsche ich ihm, das er seine "letzte Ruhe" findet und bestattet wird.

Frau X argumentiert, dass sie 5 Jahre Zeit habe, ihn zu bestatten und da sie diese Vollmacht habe und wir das Erbe ja ausgeschlagen haben, uns nicht mal sagen müsse, wann und wo sie gedenke, das zu tun. Und sie würde uns das auch nicht sahen

Ist das wirklich so? Sie könnte ihn bestatten ohne uns zu sagen, wo? Meine Schwester leidet sehr unter der Vorstellung, dass ihr der Ort nicht mitgeteilt werden soll. Und wer prüft eigentlich, was wirklich aus der Urne wird?

...zur Frage

Gerichtstermin Sorgerecht wie lauft es ab?

Hallo liebe Leute

es ist soweit heute gegen 12:00uhr ist der Termin vor Gericht wegen das sorgerecht , was meine noch ehefrau beantragt. nun frage ich mich wie soll man sich dabei verhalten

zusammengefasst ------- ich war 3 jahre in dieser Ehe , Frau ( zwei kindern ) hat einen Neuen , trennt sich beantragt die Scheidung . Sorgerecht, Aufhaltsbestimmungrecht, ich übe mein umgangrecht seit der Trennung. donnerstag bis montag ( kita ) alle 2.woche , frau möchte das gern ändern lassen. entfernung von kindermutter 2km. Jugendamt und die Kita haben es bestätigt alles lauft super für das Kind. Sie ist wieder schwanger und wird sich bald auch wieder trennen und antrage stellen , wie bei mir und der Vater der zweite tochter. Frau hat während der schwangerschaft massiv geraucht und kaffee getrunken ohne rücksicht auf das baby. 6 monaten vor der auszug aus der ehewohnung , musste ich feststellen dass sie sich mit der kindern regelmässig bei ihren geliebten war und ihm 1000 euro geliehnen hat , der jenige ist heute leider tot. sie verteidigt nur ihre Interesse , die kinder leiden bei Ihr die bekommen fast keine neue Klamotten, haben keine hobby. Sie setzt ständig das kind ( 3) unterdruck wenn sie mit klamotten die ich gekauft habe zurückkommt. ( mama wird sauer sein ) ich habe mich mit dem neuen freunde unterhalten. beim ihm lauft es genau wie bei mir die Trennung wird schon kommen . 2 Jahre abstand zwischen die 3kindern , drei Väter. ich habe bis jetzt keinen Antrag gestellt , nun bin ich am überlegen ob der Aufenthaltbestimmungsrecht beantrage , sodass ihre Lebenpunkt bei mir wird. ich moechte wirklich nicht das mein Tochter die hin und her von männer bei ihr erlebt. kann ich über die themen heute sprechen ? oder lieber lassen. ... ich will keinen rosenkrieg führen , was ich hier erwähnt habe ist leider die realität und beweissen kann ich auch vor gericht.
danke für ihre Meinung und Entschuligung für die Schreibfehler

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?