Arbeitszeiten Schwangerschaft Gastronomie

4 Antworten

Schwangerschaft ist keine Krankheit und solange sie keine Beschwerden hat, kann sie arbeiten. Der Körper wird ihr schon signalisieren, wenn er Pause braucht oder gar eine Auszeit.

Grad in der Gastronomie kann es zu spät sein, wenn der Körper sich meldet. Mal abgesehen davon, verlangen Chefs gern etwas mehr als möglich. Da lohnt es sich, die Vorschriften zur Hand zu haben. 

Und damit die Schwangerschaft nicht zur "Krankheit" wird, gibt es das Mutterschutzgesetz. Dabei geht es nicht ums "Nicht"-Arbeiten, sondern um bestimmte Beschäftigungsverbote, Gestaltung des Arbeitsplatzes, Arbeitszeiten, Kündigungsverbot etc. Hält sich der Arbeitgeber nicht an die Gesetze und handelt vorsätzlich oder fahrlässig, kann das mit einer Geldbuße bis zu fünfzehntausend Euro geahndet werden und wer vorsätzlich einige bezeichnete Handlungen begeht und dadurch die Frau in ihrer Arbeitskraft oder Gesundheit gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

Hier kannst du mehr lesen: http://www.abseits.de/muschug.html

Da in dem Artikel nichts über Sonn- und Feiertage steht, gehe ich mal davon aus das in der Gastro auch an diesen Tagen gearbeitet werden muss???

Der Link ist uralt 

Was möchtest Du wissen?