wie lange muss ich arbeiten? gastronomie

7 Antworten

Beim Arbeitszeitgesetz wird gerne der § 5 Abs. 2 vergessen. Da ist die Verkürzung der Ruhezeit ausdrücklich geregelt. Aber auch der §7 Abs 3 ist Teil des Gesetzes. Damit sind die Ruhezeiten auf 9 Stunden zwischen Ende und Beginn verkürzbar. Weiterhin gilt nach §3 die 10 Stunden Grenze. Aber auch dafür gibt es eine Ausnahme: §7 Abs. 1. Auch interessant: §7 Abs 2a. Hier steht sogar vom Ausgleich der Zeit nichts mehr drin.

Also wenn es nicht Dein Traujob ist, und Du auch nicht bereit sein solltest mal eine Ausnahme zum Beiderseitigen Vorteil zu machen, dann solltest Du Deinem Chef sagen: "Gerne arbeite ich an den Tagen 12 Stunden und wenn die Ruhezeit von 9 Stunden eingehalten wird danach wieder. Aber mehr ist nicht drin!" Danach wird sich bei Deiner Diensteinteiluing etwas ändern. Vielleicht brauchst Du dann auch gar nicht arbeiten. Du entscheidest Jetzt!

Diensteinteilung und nicht Diensteinteiluing! sorry. da war die Tastatur mal wider zu eng.

Nein erlaubt ist das so nicht.

Du darfst höchstens: 10h am Tag arbeiten mit mindestens 45min Pause. Zwischen 2 Schichten müssen 10h Ruhezeit liegen Alternative darf Teildienst angeordnet werden, da darf die Schicht mit höchsten 3h Pause unterbrochen werden und die 10h Arbeit am Tag darf nicht überschritten werden. Zum dem darf 10h am Tag nur gearbeitet werden wenn in einem Zeitraum von 6 Monaten durchschnittlich 8h am Tag nicht überschritten werden.

Bedenke aber das solche Arbeitszeiten wie bei dir (auch wenn die schon sehr heftig sind) nicht Gastronomie unüblich sind. Und wenn du da erst 1 Monar arbeitest wirst du wohl noch in der Probezeit sein und mit dem Verlust deines Jobs rechnen wenn du dagegen aufbegehrst. Musst du wissen was dir wichtiger ist.

LG

Die Stunden werden nächsten Monat Abgebummelt, in der Gastronomie muss man halt Anpacken wenn Arbeit anfällt. Wenn du es nicht Drei Tage Aushalts such dir ein ruhiger Job, die Weihnacht feste kommen bald da sind auch ein paar Stunden vor der Tür

Ich arbeite seit einem Monat dort und das ist nicht mit mein Traumjob. Wäre er das, hätte ich damit auch kein Problem. Aber davon mal abgesehen, ich glaub nicht, dass das rechtens ist. Und abgebummelt wird im nächsten Monat auch nichts.

@kir0606

Wechsel den Job, mit so Probleme wirst immer Konfrontiert

Warum redest Du nicht einfach mit Deinem Chef und sagst ihm, dass Du nur 10 Stunden arbeiten willst? Wäre dies nicht der einfachste Weg?

Mehr als 12 Stunden darf Dich Dein Chef an einem Tag nicht beschäftigen. Natürlich kommt die Pause noch dazu. Da diese 2 Stunden beträgt, wären das insgesamt 14 Stunden

Ich werde natürlich mit ihm reden. Mal sehen, was sich machen lässt.

Gemäß § 5 Absatz 1 Arbeitszeitgesetz müssen zwischen zwei Schichten mindestens elf Stun-den Ruhezeit liegen: http://www.gesetze-im-internet.de/arbzg/__5.html Somit ist diese Regelung allein schon aus diesem Grunde nicht möglich!

Was möchtest Du wissen?