Arbeitsvertrag wird nicht verlängert : blau machen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Er könnte dich fristlos entlassen :)

Eigentlich kann nicht viel passieren. -Vor allem wenn du dein Zeugnis schon hast. Evtl. gibt's Stress mit dem letzten Monatsgehalt.

Mein Tipp: Lass dich krank schreiben!

Tja, wieder alles gelöscht. Wenn es dem FS nicht in den Kram passt....

Aber gut, soll er deinen Rat befolgen, dann war es mit einem guten Zeugnis und einer neuen Arbeitsstelle.

Vielleicht überlegt es sich der Arbeitgeber auch und zahlt keinen Lohn mehr. Ich wäre wirklich sehr gespannt wie der FS darauf reagieren würde.

Wenn Dein AG Dir im Voraus sagt, dass der Vertrag nicht verlängert wird, ist dieser AG sehr viel besser als andere die ihre MA bis zum letzten Tag warten lassen um ihnen das dann mitzuteilen. Es gibt auch AG die versprechen den Vertrag zu verlängern und sich danach an nichts mehr erinnern.

Was willst Du denn tun? Einfach nicht mehr kommen? Ich hoffe, Du findest keinen Arzt, der Dich mehrere Wochen arbeitsunfähig schreibt, wenn Du gesund bist und nur "keinen Bock" mehr hast.

Entweder Du arbeitest bis zum Schluss, nimmst Deinen Resturlaub und evtl. vorhandene Überstunden noch oder Du fragst nach einem Aufhebungsvertrag.

Einfach nicht mehr hingehen gibt eine fristlose Kündigung, ein schlechtes Arbeitszeugnis und eine Sperre des ALG. Sollte sich ein potentieller AG bei dieser Firma nach Dir erkundigen (was nicht unüblich ist), brauchst Du Dich dann über eine Absage nicht zu wundern.

Drei Daumen hoch!

Nicht dein Ernst!

Du hast einen Vertrag unterschrieben und du wirst bis zum letzten Tag bezahlt. Warum sollte dein  Arbeitgeber dich für's Blaumachen bezahlen, wie kommt man denn auf so etwas?!

Du hast so viele Probleme in deinem Leben, ich merke immer mehr, warum das so ist. Es ist echt fraglich ob du das mal auf die Reihe bekommst. Ich würde nicht so leben wollen.........

Du hast wohlwissend einen befristeten Vertrag unterschrieben und hattest vermutlich nie die Gewissheit, dass er verlängert wird. Deshalb frage ich mich, wie du auf die Idee kommst, diesen Vertrag jetzt brechen zu können.

Und komm bitte nicht auf die Idee, dich krank schreiben zu lassen. Leider ist es eh schon so, das kranke Arbeitnehmer oft verdächtigt werden, "blau zu machen". Und diesem Vorurteil solle man nicht noch Futter geben.

Motivation hin - Motivation her, du hast mit dem Arbeitger einen Vertrag geschlossen, und selbstverständlich sind Verträge von beiden Vertragspartnern einzuhalten.

Verschaff dir einen guten Abgang und geh deinen vertraglichen Pflichten korrekt bis zum Ende nach.

Vielleicht hast du ja noch Überstunden oder Resturlaub und kannst damit auf Antrag die sieben Restarbeitswochen entsprechend verkürzen.

Einfach blaumachen bringt dir jedenfalls keinerlei Vorteile, sondern höchstens Nachteile, wenn dir bei einer späteren Arbeitsplatzsuche der Makel der Vertragsverletzung anhängt.

Was möchtest Du wissen?