alte nebenkostenabrechnung beantragen

5 Antworten

Es gibt keinen rechtlichen Grund, dir die Kopien zu verweigern, zumal der Vermieter eine Kopie aus steuerrechtlichen Gründen mehrere Jahre aufbewahren muss. Teile dem Vermieter deshalb nochmals schriftlich mit, dass auch du die Unterlagen für's Finanzamt brauchst. Biete ihm an, dass du die Kopierkosten erstatten wirst (hauswirtschaftliche Dienstleistungen).

es gibt aber auch keinen rechtlichen Grund seitens Vermieters, dem Mieter erneut eine Kopie der damaligen Abrechnung zu erstellen.

@helmutgerke

Ich denke schon, dass er zur Mitwirkung verpflichtet ist. Ansonsten könnte auch Urkundenunterdrückung bestehen und entsprechend belangt werden. Ich sehe jedenfalls keinen vernünftigen Grund für die Verweigerung.

Die alte Abrechnung ist nicht entscheidend. Wenn du diese anzweilfelst, lass dir dir Kopien der Rechnungen schicken, die der Abrechnung zu Grunde liegen. Gegen Kostenerstattung hast du Anspruch darauf.

Da kannst nichts machen, wenn Du die Nebenkostenabrechung verlegt hast, ist das nicht Sache de Vermieters, Dir noch mal eine zu schicken.

ist das rechtens

Ja. Tipp: Sowas heftet man ab. Ich habe hier meine NK-Abrechnungen für die letzten 6 Jahre.

Wieso erscheint sie dir denn zu hoch, bzw. welcher Posten? kann man doch alles aufschlüsseln z.B. Heizkosten anhand der verbrauchten kWh etc.

ist das rechtens

Ja

Was möchtest Du wissen?