Abtreibung! Bereue es!

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Paulina,

ich kann gut nachempfinden wie du dich fühlst, ich war auch schon in der Situation. Ich habe mich damals trotzdem für den Abbruch entschieden, trotz der Schuldgefühle und Ängste die an mir genagt haben und man hat ja allein schon auf Grund der Hormone sowas wie ein mütterliches Gefühl. Mir war damals aber immer bewusst, warum ich mich gegen die Schwangerschaft entschieden habe, dass ich die Entscheidung nicht leichtfertig und unbedacht getroffen habe und dass ich irgendwann einmal Kinder bekommen möchte, wenn der richtige Zeitpunkt für mich gekommen ist.

Wenn du das Gefühl hast, ein Abbruch wäre für dich definitv das Falsche, würde ich an deiner Stelle nicht abbrechen, aber wenn du eigentlich das Gefühl hast, der Abbruch ist richtig, er tut aber weh und du hast Angst davor, dann kann ich nur sagen, der Schmerz geht vorbei.

Mir ging es damals schon direkt nach dem Abbruch deutlich besser. Ich habe mich von der Schwangerschaft schon vorher verabschiedet und viel geweint, so dass ich mich danach auf mich konzentrieren und erholen konnte.

Egal wie du dich entscheidest, ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft!

Der Abbruch ist IMMER falsch!!

Wenn Du jetzt schon diesen Schritt bereust und es ist noch nicht getan, dann lass es. Du vermeidest auf diese Weise womöglich lange Jahre psychische Qualen. Verschieb den Termin oder sag ihn ab und lass Dich kompetent beraten.

Wenn Du Dich jetzt schon so schlecht fühlst, dann lass es. Selbst eine Freundin, die felsenfest von diesem Entschluss überzeugt war und es zu keinem Zeitpunkt angezweifelt hat, hatte hinterher eine echt schwere Zeit. Ich würde zumindest die Op um zwei-drei Tage verschieben, wenn nicht sogar absagen.

ich habe selber ne abtreibung gehabt, nein es ist nicht normal das du dich so fühlst...wenn ich dir nen gut gemeinten rat geben darf lass es geh morgen nicht hin.. wenn du dich jetzt schon mies fühlst wird es nach der abtreibung noch schlimmer sein, man vergisst so etwas sein ganzes leben nicht. wenn du dann mal wieder schwanger bist und das kind bekommen wirst, denkst du immer daran das du damals schon mal schwanger warst und warum du deinem kind damals nicht die chance gegeben hast... es ist verdammt hart abzutreiben wenn man nicht 100% hinter der entscheidung steht... ich wünsche dir alles gute, ich hoffe ich konnte dir weiter helfen

Hi, ich denke schon das es normal ist aber man sollte sich dann doch nochmal die frage stellen will ich das überhaupt,weil die hauptfrage besteht doch darin was machst du kannst du dich um dein kind kümmer!

Ich habe selbst bei meiner ex erlebt wie das alles ausgehen kann wir haben kein wort mehr mit einander gewechselt es wäre unser zweites gewesen und sie hat es einfach entschieden also stell dir die frage ist der vater da kannst du da sein und dann entscheide aber grundsätzlich würde ich dir von einer abtreibung abraten!

Was möchtest Du wissen?