ABSCHLUSS per 31.12 ( Bankwesen )

3 Antworten

Das sind Bankgebühren für den Jahresabschluss. Das können Zinsen sein, Kontoführungsgebühren oder Ähnliches. Du kannst es in den AGB nachlesen oder einfach nachfragen bei der Bank.

Ich habe bei der Volksbank ein Tagesgeld. Die "Abschluss" Gebühr ist 73 Euro hoch. Das Konto besteht erst seit März.

@timi2609

Dann solltest Du am Montag fragen, wie sich der Betrag zusammensetzt.

@Reanne

Vielen Dank für alle Antworten...Soll war ich nie nur im Haben....Komisch...

@timi2609

Das finde ich auch viel. Frage auf jeden Fall nach.

Das ist absolut üblich bei jedem Konto. Zum Jahresabschluß werden Sollzinsen und Guthabenzinsen ausgewiesen und evtl. Kosten für die Kontoführung. Du solltest nachsehen, ob es eine Auflistung gibt oder sie erbitten, ist eigentlich unverzichtbar, man muß ja nachvollziehen können, wie sich der Endbetrag zusammensetzt.

Ich kann nur vermuten, dass es sich um einen Dispositionskredit handelt. Und Dir wird mitgeteilt, dass Du mit der gewissen Summe im Minus das Jahr abschließt. Wenn es keinen Dispo gibt, handelt es ich um eine tolerierte Überziehung zu höheren Zinsen natürlich. Du müsstest aber die vorherigen Umsätze einsehen, wie es dazu gekommen ist. Wenn es keine Auftrag gab, dann sind das die quartalsmäßigen Kontoführungsgebühren, Zinsen usw.

dann sind das die quartalsmäßigen Kontoführungsgebühren, Zinsen usw

BINGO! Das ist es............!

Was möchtest Du wissen?