Ab wie vielen unentschuldigten Fehltagen wird man nicht mehr zur Prüfung zugelassen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das kommt doch auf deine schule, dein bundesland usw. an. bei uns war es so, dass wir max. 30% in jedem Fach fehlen durften. Egal ob entschuldigt oder unentschuldigt.

das musst du in der schule fragen. ich würde dir als arzt auch kein attest dafür ausstellen. man schafft auch einen schultag, wenn man mal nicht geschlafen hat. später im arbeitsleben kannst du auch nicht fehlen, weil du müde warst. wie stellst du dir das denn vor?

Nun ja,diese Aussage,dass du nicht schlafen konntest und zu müde warst in die Schule zu gehen,ist ja wohl wirklich etwas an den Haaren beigezogen.Das würde ich dir auch nicht entschuldigen!!Unentschuldigte Fehltage sind echt Mist und machen sich bei einer Bewerbung im Betrieb besonders gut.Aber na ja,die Prüfungszulassung deswegen musst du bei den Lehrern erfragen.

Das ist nicht sooo schlimm,wie die mmeisten hier sagen. Hatte letztes Jahr 15 unentschuldigte, durfte alle Prüfungen antreten. Ich habe aber freiwillig das Abschlussjahr wiederholt, da ich nicht mit so vielen Fehltagen ( Knapp 50.) meinen Abschluss machen wollte. Also entscheide für dich, wiederholen ist nicht so schlimm in den meisten Fällen. Lg

Was möchtest Du wissen?