Haben Unterhaltzahler Anspruch auf Wohngeld?

4 Antworten

Unbedingt. Deine Unterhaltszahlungen mindern das Gesamteinkommen, und je geringer dieses ist umso höher Word das mögliche Wohngeld.

Übrigens, unter bestimmten Voraussetzungen werden die Kinder sogar als deine Haushaltsmitglieder berücksichtigt. Auch dies führt zu einem höheren Anspruch, insbesondere wenn die Kinder kein oder nur ein geringes Einkommen haben.

Stell auf jeden Fall einen Wohngeldantrag. 

Ob du Unterhaltszahler bist oder nicht, hat nichts mit dem Wohngeldanspruch an sich zu tun.

Dieser orientiert sich an deinem Einkommen, welches dir für deine eigenen Lebenshaltungskosten zur Verfügung steht. Das allerdings reduziert sich ja durch die Unterhaltszahlungen - dadurch verbleibt dir selbst weniger, so dass die Möglichkeit eines Wohngeldanspruches steigt....

Wohngeld hängt nicht davon ab, ob du Unterhalt zahlen musst sondern von deinem Einkommen. Stell einen Antrag, versuch es ruhig.

Falsch, die Unterhaltsverpflichtungen haben Einfluss auf die Wohngeldhöhe, weil sie nämlich das Gesamteinkommen mindern.

Wenn Du nachweisen kannst, dass es keine günstigeren Wohnungen gibt, dann evtl..

Wg ist nix für Dich?

Was möchtest Du wissen?