Wer zahlt den Rest ? Haftpflicht zahlt nur den Zeitwert.

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Leider läßt Du uns da ein bißchen bei der Ursachendarstellung im Stich: Da ist also eine Wasserleitung verlegt worden und es ist ein Schaden entstanden. Der gesamte Mittelteil fehlt da aber nun. Wodurch ist der Schaden entstanden?

Gehen wir mal davon aus, dass die Leitung aus irgendeinem uns unbekannten Grunde undicht war und dass der Vermieter den Schaden verschuldet hat, dann ist er in der Haftung. Offenbar war die Haftpflichtversicherung des Vermieters (auch insofern sind wir auf Spekulation angewiesen) schon tätig gewesen und schätzt den Schaden auf 800,--€.

Mich verunsichert nun aber Deine Frage, wer den übrigen Schaden zahlen soll. Wenn der Schaden nur 800,--€ beträgt, dann gibt es keinen weiteren Schaden. Wieso sollte irgendwer für etwas zahlen, wenn es keinen Schaden gibt? Kann es sein, dass Du da zu viel für die Stücke gezahlt hast? Das nämlich wäre die einzige plausible Begründung. Kunst nämlich wird mit dem Alter mehr wert, bei Krempel ist es umgekehrt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Scooby 27.02.2013, 12:11

Der Mieter hat mit erlaubnis des Vermieters die Leitung verlegt ohne zu prüfen ob sie dicht ist, irgendwann ist dann der Keller voll gelaufen, wir habens erst nicht gemerkt, da ich hoch schwanger bzw. Baby nicht die steile treppe runter komme und unten auch nix zu tun hatte, das ganze ist dann schön eingeweicht,.

Ein Restaurator wird mir für 800€ kein bild von über 1,20/ 1m und zwei verschimmelte stiche richten und teilweise neu malen

Als Krempel würd ich das nicht bezeichnen in seinem Heimatland ist der künstler relativ bekannt.

0

So leid es mir tut, aber mit dem Verzicht auf die Hausratversicherung hast Du definitiv am falschen Ende gespart.

Die Haftpflichtversicherung des Verursachers hat hier den Zeitwert erstattet. Die Frage ist nur, wie der Versicherer an diese Summe kam. Damit besteht auch keine Möglichkeit mehr, den "Rest" irgendwo anders einzufordern. Die Forderung gegenüber dem Verursacher ist damit abgegolten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Haftpflichtversicherung zahlt immer nur den Zeitwert.

Soweit es Kunstgegenstände betrifft, ist hier eigentlich der Zeitwert der tatsächliche Wert. Die Gutachterin hat nicht alle auf dem Zaun - würde ich einmal sagen. War die vom Versicherer bestellt?

Ich denke, dass Du hier nur über einen Anwalt und einem eigenen Gutachten eines Sachverständigen weiter kommst. Das kann sich allerdings hinziehen. Falls Du eine Rechtschutzversicherung hast, wäre das schon sehr hilfreich, da die Erfolgsaussichten bei einem solchen Fall nicht unbedingt feststehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Scooby 27.02.2013, 12:28

Die Unabhängige Gutachterin wurde leider auf unseren Wunsch von der Versicherung beauftragt für das Bild. Der Sachverständige der Versicherung hatte die Stiche vor her schon auf ca. 900€ pro Stück. Geschätzt . Das hiesse allein die Stiche wären 1800€ gewesen.

rechtschutz haben wir leider nicht.

0
gammoncrack 27.02.2013, 12:35
@Scooby

Dann sind die Karten wohl nicht allzu gut. Das sind immerhin schon 2 Gutachten. Die Frage wird sein, auf welcher Basis die Versicherung nun zahlen wird.

0

Was möchtest Du wissen?