Was bedeutet es eigentlich wenn die Mehrwertsteuer ausweisbar ist?

2 Antworten

Wenn ich einen Kombi für mein Unternehmen brauche udn möchte einen gebrauchten kaufen, kostet mich ein Auto mit Preis 11.900,- genau diesen Betrag. steht dabei "MWSt-ausweisbar" kostet es mich nur noch 10.000,-, weil ich die 1.900,- Vorsteuer abziehen kann.

Oder anders, ich kann dem einige hunderter mehr geben udn stehe mich noch immer besser.

Preis „MwSt ausweisbar“ bedeutet,

a) dass der Verkäufer Unternehmer ist und nicht Privatmann oder Kleinunternehmer.

b) dass der Käufer (wenn er kein Privatmann oder Kleinunternehmer ist) die MwSt vom Finanzamt erstattet bekommt, bzw. mit der von ihm für Anderes gezahlten MwSt. verrechnen kann.

Für einen Käufer als Privatmann ergibt sich kein steuerlicher Vorteil. Er kann aber evtl. gegenüber einem Unternehmer-Verkäufer andere Gewährleistungsansprüche durchsetzen als bei einem Privatverkauf.

Mwst. ausweisen beim Autokauf / Selbstständig / Welche Folgen hat das für mich ? Fahrtenbuch ?

Hallo zusammen,

ich weiß das diese Frage in den Foren bereits mehrfach beantwortet wurde, aber ich habe noch keine 100 % Antwort auf die Frage bekommen....

Ich bin selbstständiger Sales Promoter und bin Vorsteuerabzugsberechtigt.

Wenn ich mir jetzt ein Auto kaufe wo explizit dabei steht, dass die Mehrwertsteuer ausweisbar ist, kann ich mir diese bei meiner Quartalsabmeldung wieder zurück holen.

Wenn ich das Auto wieder verkaufe oder mein Gewerbe abmelde, muss ich die Mwst. vom Verkaufswert wieder ans Finanzamt zurück zahlen.

MEINE FRAGE HIERBEI IST :

Da ich mein Auto zu mehr als 60 % geschäftlich nutzen werde, ist die Frage in wie weit ich das ganze versteuern kann, oder muss ?

Es gibt ja mehrere Regelungen...

Beispiel :

Ich würde im Jahr mehr als 16000 KM geschäftlich fahren und geschätzt ca. 5000-7000 KM privat. Versicherungskosten ca. 750 € jährlich Steuern ca. 200 €.

Ich will nach Möglichkeit nicht diese 1% Regelung nutzen, da ich ungerne 1% vom damaligem Listenpreis (35000 €) als Gewinn versteuern !

VIELEN DANK BEREITS IM VORRAUS !

Beste Grüße

Max

...zur Frage

Mehrwertsteuer einer PV Anlage an FA zurückgeben

Hallo, ich habe vor 6 Jahren eine PV Anlage installiert und mir 6000€ MwSt erstatten lassen. Mir war damals nicht bewusst, dass ich für mein bestehendes Kleingewerbe dadurch auch die MwSt abrechnen muss. Das habe ich seither gemacht.

Mit der PV habe ich 3000€ Gewinn im Jahr, das Kleingewerbe macht 3000€ Umsatz und 1000€ Gewinn.

Die Steuerberater- Gebühren für das Kleingewerbe und die PV Anlage liegen nun bei 760€.

Jetzt wird mir bewusst, dass ich mir die erstatteten 6000€ in 20 Jahren mit 15200€ erkaufe.

Zahle ich zu viel an den Steuerberater?

Oder bin ich falsch eingestuft?

Kann ich den Deal mit dem FA und der Mehrwertsteuer wieder rück-abwickeln und dadurch mein Kleingewerbe ohne MwSt führen und mir dafür Steuerberater- Kosten ersparen?

Danke für Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?